Google Street View Car: Ab morgen fahren sie wieder!

Geschrieben von

google-street-view-car-flashnewsKurz fotografiert: Ab morgen, den 17. Oktober fahren in Deutschland die Google Street View Autos und erhitzen die Gemüter in unterschiedlichster Art und Weise. Während sich die einen geradewegs sich ausspioniert fühlen, haben andere wiederum schon ein Storybook geschrieben und sich eindrucksvoll  bei Google zu verewigen. Also Hemd gebügelt, Seitenscheitel gezogen und ein freundliches Gesicht aufgesetzt!

Google Street View Autos bei uns unterwegs

Doch nicht wie in der Vergangenheit geht es darum für Google Street View direkt tätig zu werden und so Hausbesitzer um ihr Urheberrecht an der Veröffentlichung ihres geschützten Bildmaterials zu bringen. Vielmehr möchte das Unternehmen aus Mountain View die Datenbank von Google Maps mit fehlenden Hausnummern oder Straßennamen – also Primärziel Straßenschilder – auffüllen und aktualisieren.
Aber auch Informationen zu Ladengeschäften, Restaurants und anderen Gewerbeeinheiten stehen auf der Agenda.

Um potenziell Klage willigen den Wind aus den Segeln zu nehmen, geht das Unternehmen gleich einmal in die Gegenoffensive.

Jeden Tag nutzen Tausende deutsche User Google Maps – und wir möchten sicherstellen, dass ihr den Weg zu den Orten findet, wann immer ihr es wollt. Um dies zu schaffen, müssen wir sicher gehen, die richtigen Straßennamen und -schilder, Streckenführungen und Informationen über Geschäfte und andere Orte, die für euch von Interesse sind, zu verwenden. Deswegen werden wir ab dem 17. Oktober 2016 die Fahrten durch Deutschland wieder aufnehmen. Unter g.co/MapsFahrten findet ihr immer aktuelle Informationen darüber, wo wir gerade sind.
Wir wissen, dass das Interesse an unseren Kamera-Autos groß ist. Es sind dieselben Autos, welche wir in der Vergangenheit genutzt haben, um Bilder für Street View aufzunehmen. Bei den kommenden Fahrten nutzen wir das Bildmaterial aber nur, um Google Maps zu verbessern und haben keine Pläne, dieses zu veröffentlichen.

Besonders nett finde ich ja die Passage „Wir wissen, dass das Interesse an unseren Kamera-Autos groß ist„, herrlich. Geben die auch Autogramme? Hier verwendet im übrigen Google den identischen Fuhrpark der Google Street View Autos, welche schon seinerzeit zur Aufzeichnung der Street View Daten verwendet wurden. Also rein technisch gesehen, wären sie wieder in der Lage eure WLAN-SSID samt Passwörter auszulesen (zum Beitrag). Um einmal wieder der üblichen Hysterie etwas Würze in die Suppe zu geben.

[Quelle: Google Deutschland]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,417 Sekunden