HTC One M10 kommt mit Snapdragon 820 und MediaTek-CPU

Geschrieben von

HTC One M10

Bisher sind Leaks und Gerüchte rund um das kommende HTC One M10 recht spärlich gewesen was damit zusammen hängt, dass dessen offizielle Vorstellung nicht auf dem MWC 2016 Ende Februar stattfinden könnte. Nun wird dieser Punkt bestätigt und ein weiteres Detail enthüllt, denn ähnlich dem Samsung Galaxy S7 plant HTC zwei Modell-Varianten.

Quelle der neuen Informationen ist der HTC-Insider @LlabTooFeR und allein das macht die neuen Informationen umso glaubwürdiger. Immerhin hat er sich in der Vergangenheit als akkurate Quelle bewährt und mitunter auch Pläne für anstehende Updates veröffentlicht. Nun steht das HTC One M10 bei ihm auf den Plant und er bestätigt, dass das HTC Perfume – der interne Codename für die Entwicklung – nicht zum MWC 2016, sondern später im März vorgestellt wird.

Neues zum HTC One M10

Neu und irgendwie auch zu erwarten war jedoch, dass das HTC One M10 mit Android 6.0.1 Marshmallow und dem neuen HTC Sense 8 erscheinen wird. Was die Neuerungen der achten Generation von HTC Oberfläche sein werden ist zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch unklar.

Dafür kann @LlabTooFeR noch weitere Gerüchte oder besser gesagt Fakten streuen, die sich rund um den Prozessor drehen. So soll das Modell des HTC One M10 für Europa und den US-amerikanischen Markt von einem Snapdragon 820 Quad-Core-Prozessor angetrieben werden, während das asiatische Modell einen noch näher genannten Prozessor von MediaTek besitzt. Denkbar wäre hier ein MediaTek Helio X20 (zum Beitrag), denn immerhin handelt es sich um ein Premium-Modell respektiv das Flaggschiff-Smartphone und da sollte man schon das Beste vom Verfügbaren nutzen.

Gesichert ist das allerdings nicht, was etliche weitere Spekulationen nach sich ziehen dürfte. Ein MediaTek Helio X30 Deca-Core-Prozessor wird es zumindest schon mal nicht werden, so viel steht fest.

Spekulationen und Bekanntes

Andererseits könnten die Informationen auch völlig falsch sein und HTC bewusst eine falsche Fährte legen, wobei das in den letzten Jahren auch nicht allzu gut klappte. Meistens war alles wichtige bereits Wochen zuvor von den kommenden Top-Modellen bekannt und dieses Jahr könnte dasselbe mit dem HTC One M10 erneut passieren.

Gesicherte Informationen zur verbauten Hardware selbst gibt es bisher noch keine. Von daher ist es nach wie vor offen, ob das Display zum Beispiel mit einer QuadHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel ausgerüstet ist, ob dies weiterhin 5 Zoll groß bleibt oder leicht größer wird, ob mehr als 3 GB RAM mit 32 GB internem Speicher verbaut werden, wie groß das Android Smartphone sein könnte und wie es überhaupt aussieht.

Letzten Gerüchten zufolge (zum Beitrag) soll das HTC One M10 dieses Jahr erstmals gemäß den IP68-Spezifikationen wasserdicht sein, während die Kamera auf 23 Megapixel anwachsen soll und ein Hinweis darauf ist, dass womöglich ein aktueller Sensor von Sony im HTC One M10 zum Einsatz kommt. Nachdem die Kamera des HTC One M9 häufig kritisiert wird trotz einer Auflösung von 20 Megapixel, wäre ein solcher Schritt sicherlich sehr zu wünschen.

Aber noch sind das alles Spekulationen, die sich in den kommenden Wochen sicherlich vermehren werden, wenn das Event von HTC ansteht.

[Quelle: @LlabTooFeR]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,499 Sekunden