HTC One M7: Android 4.4.3 KitKat erreicht Deutschland

Geschrieben von

HTC One M7

Mit dem HTC One M7 brach für HTC letztes Jahr eine neue Zeit an, denn seitdem geht es wieder sichtlich bergauf für den Konzern. Das preisgekrönte Smartphone mit einem Unibody-Gehäuse aus Aluminium wird trotz seines Alters nicht von HTC vergessen, weswegen es aktuell ein Update auf Android 4.4.3 KitKat gibt. Und das nun auch in Deutschland.

Sowohl freie Geräte als auch solche die von Vodafone und o2 stammen sollen mit dem rund 550 MB großen OTA-Update beglückt werden, dessen Rollout vor gut einer Woche in Osteuropa begann (zum Beitrag). Ein vollgeladener Akku sowie eine stabile WLAN-Verbindung wäre somit zu empfehlen. Das Update selbst bringt neben Android 4.4.3 KitKat noch diverse weitere Verbesserungen und Optimierungen für HTC-Apps des HTC One M7 mit sich und einen Bugfix für die berühmt-berüchtigte OpenSSL-Lücke.

Da HTC für das HTC One M7 und auch das HTC One M8 die Lücke in der OpenSSL-Implementation bereits mit Android 4.4.3 KitKat schließt, wird es kein Update auf Android 4.4.4 KitKat geben. der Konzern hat praktisch beide Versionen in ein (größeres) Update gepackt.

Was Besitzer eines HTC One M7 jedoch besonders freuen dürfte: HTC will auch noch Android L auf das noch immer gut in Schuss befindliche Smartphone bringen. Wann es soweit sein wird ist nicht bekannt, aber den Anfang werden wie zuletzt bei Android 4.4 KitKat die US-amerikanische Developer Edition und die Google Play Edition des HTC One M7 machen und das innerhalb der ersten 90 Tage. Und dann heißt es in Europa/Deutschland warten.

[Quelle: HTC]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,463 Sekunden