Huawei Ascend P2 ab sofort verfügbar mit dem schnellstem LTE

Geschrieben von

Huawei Ascend P2

Der chinesische Mobilfunk-Konzern Huawei ist schon seit ziemlich langer Zeit in Europa lediglich mit preiswerten Einsteiger-Smartphones vertreten gewesen. Diese waren zwar äußerst preiswert aber eben nicht hochwertig, was sich erst letztes Jahr zum MWC 2012 und den neuen Ascend-Modellen geändert hatte. Nun ist das neuste Modell, dass Ascend P2, im deutschen Handel erhältlich.

Das Ascend P2 selbst hatte seinen ersten offiziellen Auftritt auf dem diesjährigen Mobile World Congress und schon da versprach das Smartphone wieder gute Technik für gutes Geld zu liefern. Denn das Preis-Leistungsverhältnis ist eine der großen Stärken des chinesischen Herstellers: Viel Technik für vergleichsweise wenig Geld, im Vergleich zur direkten Konkurrenz. Sieht man unter anderem am Ascend G615, welches wir bei uns in der Redaktion für kurze Zeit zu Besuch und zu schätzen gelernt hatten. Das Ascend P2 für die gehobene Mittelklasse bietet dabei wieder einiges an innovativer Technik.

Beispielsweise ist das Display mit einer von Huawei als „Magic Touch“ bezeichneten Technologie versehen, womit die Bedienung auch mit Handschuhen ermöglicht werden soll, wie es unter anderem das Galaxy S4 von Samsung kann. Abgesehen davon ist das Display mit um die 500 Nit ungewöhnlich leuchtstark, was vor allem im Freien seine Vorzüge ausspielen kann und auf sowas legen viele dann doch einen gewissen Wert. Übrigens zeichnet sich das Ascend P2 auch damit aus, dass es als eines der wenigen Smartphones wieder über eine separate Taste zum Auslösen er Kamera verfügt.

Abgesehen davon ist das Ascend P2 angenehm flach mit nur 8,4 mm Gehäusedicke und beherbergt dennoch einiges an Technik. Zum Beispiel das bisher schnellste LTE-Modem, welches nicht nur mit bis zu 100 MBit/Sekunde im LTE-Netz unterwegs ist. Satte 150 MBit/Sekunde sind im optimalsten Fall drin und machen das Ascend P2 somit zum weltweit schnellsten LTE-Smartphone. Angesichts eines 4,7″ HD-Displays, 1,5 GHz kräftigem K3V2 Quadcore und 1 GB RAM sowie 16 GB Speicher nicht von schlechten Eltern. Mit WLAN, Bluetooth, GPS und NFC ist zudem alles Wichtige an Datenfunk vorhanden. Das Gesamtpaket gibt es für eine UVP von 449 Euro in den Farben Weiß oder Schwarz im freien Handel.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,421 Sekunden