Interaktive Google+ Demo: Steuerung per Smartphone

Geschrieben von

Google ist bekannt dafür, immer wieder neue technologische Spielereien auszuprobieren und erste Ergebnisse mit seinen Nutzern zu teilen. Das gilt für den Desktop PC wie auch für das Smartphone oder Tablet. Warum also nicht mal beide Welten miteinander verknüpfen auf eine Art und Weise, wie wir es bisher noch nicht gesehen haben? Und eines sei gleich noch gesagt: Es ist einfach nur arschcool!

Android ist zu einer mehr als nur festen Größe der Mobilfunkbranche geworden, wie die jüngsten statistischen Auswertungen von Katar bewiesen. Android ist teilweise mit deutlichem Abstand das dominierende System, was Google mit seinem Chrome Browser auf dem Desktop sicherlich auch gerne sehen würde. Noch liegt Chrome hinter Firefox und mit Abstand hinter dem Internet Explorer von Microsoft, dennoch zeigt Google eindrucksvoll, was ein Zusammenspiel zwischen Browser und Smartphone bedeuten kann.

Unter der Adresse odem.chromeexperiments.com kann eine Techdemo mittels Smartphone gesteuert werden, nachdem mit einer entsprechenden App der QR-Code eingelesen wurde. Klappt mit Android-Smartphones ab Android Version 4.0 Ice Cream Sandwich und iOS-Geräten ab iOS Version 4.3. Die Steuerung der Website über das Display des Smartphones ist dabei eher weniger neu, die Steuerung über den Lagesensor eures Smartphones dagegen schon. Auch wenn der Sinn und Zweck des Ganzen erstmal sinnlos erscheint, zeigt die Techdemo dennoch eindrucksvoll, was heutzutage bereits möglich ist im Zusammenspiel von Desktop und Smartphone.

Wer kein passendes Endgerät zum ausprobieren neben sich liegen hat, der kann sich auch das folgende Video anschauen. Schon beeindruckend, was technisch heutzutage machbar ist. Deswegen die frage an euch: Für was würdet ihr denn eine derartige Steuerungsmöglichkeit haben wollen? Und wer sowas zum Teufel wünscht ist auch eingeladen, seine Gedanken in Worte zu fassen in den Kommentaren.

[Quelle: Google+ | via MobiFlip]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Google+ auf dem Fernsehr wäre doch schon mal der perfekte Einstieg. Und dann käme auf jeden Fall noch Google Play Music dazu und evtl. ein schneller Blick ins Gmail-Postfach.
    Die Steuerung ist in jedem Fall schon mal interessant. Die Herausforderung wird sein, zum einen standardisierte, allgemein gültige Steuerungsoptionen auf dem Handy/Tablet zur Verfügung zu stellen, die dann intuitiv auf – fast – alle Webseiten angewendet werden könnten …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,467 Sekunden