LG G3: Smartphone mit Fingerprint-Sensor geplant

Geschrieben von

LG G3 mit Fingerprint-Sensor

Das kommende Jahr dürfte spannend werden in Sachen Wettbewerb der Sicherheits- und Fitnessfunktionen, glaubt man einem neuen Bericht aus Südkorea zum kommenden LG G3. Denn dass das sehr gute LG G2 einen Nachfolger bekommen wird, dürfte auf der Hand liegen, auch wenn die Verkaufszahlen nicht ganz den Erwartungen entsprachen.

Schon immer galt Apple als ein Trendsetter neuer Funktionen, die gerne mal die halbe Industrie komplett umgekrempelt haben mit ihren Produkten. Siehe das erste iPhone im Jahre 2007, siehe das iPad im Jahre 2010 und jüngst das iPhone 5S mit seinem Apple A7 und dem Fingerprint-Sensor, während die Branche in Sachen 64-Bit-Prozessoren noch etwas braucht, hat zumindest die Geschichte mit dem Fingerprint-Sensor einen ersten käuflich erwerbbaren „Nachahmer“ gefunden: Das HTC One max. Allerdings ist die Implementation dieses Features eher suboptimal, was die Nutzung des Sensor selbst betrifft. Vielleicht kann ja LG mit seinem in der Entwicklung befindlichen LG G3 daran etwas ändern.

 

Sicherheit oder Spielerei beim LG G3?

Zum Mobile World Congress 2014 in Barcelona wird LG sein LG G3 im Gepäck haben und das mit einem Fingerprint-Sensor. Die Entscheidung muss ziemlich frisch sein, glaubt man dem Korea Herald. Erste Prototypen mit einem solchen Sensor sind derzeit in der Erprobung, die nach demselben Prinzip wie im HTC One max funktionieren. Heißt konkret, dass der Finger über den Sensor gezogen wird anstatt ihn drauf zu legen, wie es beim iPhone 5S der Fall ist. Ob zum Erkennen des Fingerabdrucks beim LG G3 auch ein eingeschaltetes Display notwendig ist, geht aus dem Bericht allerdings nicht hervor.

LG täte jedoch gut daran, genau dies zu realisieren, um die Nützlichkeit eines solchen Fingerprint-Sensor auf eine Stufe mit Apple zu heben. Auch wenn eine solche biometrische Funktion kein echter Ersatz für PIN oder Passwort ist, dürfte klar sein. Aber eben auch ein besserer Weg überhaupt sein Gerät zu schützen. Was der Bericht des Korea Herald zum LG G3 übrigens noch verraten hat, ist eine tiefere Kopplung mit der LG G-Arch SmartWatch und einem LG Health genannten Fitnessarmband.

Das ein 5,5″ großes Display mit 2.560 x 1.440 Pixel verbaut wird, dürfte nicht weiter verwundern.

[Quelle: The Korea Herald | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,436 Sekunden