LG G4: 10 Millionen verkaufte Geräte sind das Ziel

Geschrieben von

LG G4 Teaser

Mit dem LG G3 hatte der südkoreanische Konzern einen echten Erfolg landen können und das will man mit dem LG G4 als offiziellem Nachfolger natürlich erneut schaffen. Mit diesem Android Smartphone will bzw. muss man so einiges anders machen, um gegen die starke Konkurrenz von HTC und Samsung bestehen zu können.

Der größte Hersteller der Smartphone-Branche ist Samsung, welche jedes Jahr Smartphones im dreistelligen Millionen-Bereich verkaufen. Erst heute konnte das Unternehmen verkünden, dass das Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 edge zusammen bereits mehr als 20 Millionen Vorbestellungen erhalten haben (zum Beitrag). Ganz so stark wird die Nachfrage nach dem LG G4 zwar nicht werden, aber man hat dennoch ein erstes Ziel für die angestrebten Verkaufszahlen ausgerufen.

Zum Erfolg getriebenes LG G4

Begleitend mit einer deutlich größeren Marketing-Kampagne in Europa, den USA und Korea will man in diesem Jahr mindestens 10 Millionen LG G4 verkaufen und das weltweit. Die Handelspartner sowie Netzbetreiber haben bereits die Spezifikationen und Veränderungen des LG G4 gegenüber dem LG G3 während des MWC 2015 erhalten, sodass die Marketing-Maschinerie sich so langsam auf die Vorstellung des Android Smartphones vorbereiten kann (zum Beitrag). Damit liegt man sogar etwas höher als die Zahlen LG G3 im letzten Jahr, wo man 7 bis 8 Millionen Geräte seit dessem Start im Mai verkaufen konnte. Allerdings ist das ein bisschen verwirrend zu anderen Zahlen:

LG G3, das erste LG-Smartphone mit 10 Millionen verkauften Geräten

Aber nicht nur mit der Marketing-Kampagne wird LG neue Wege gehen müssen. Vor allem die chinesische Konkurrenz will man hinter sich lassen, um die weltweite Nummer Drei zu sein bzw. zu bleiben, je nachdem welche Statistiken man zur Hand nimmt.

Ungewöhnlich war jedoch, dass LGs derzeitiger Chef der Smartphone-Sparte Cho Juno die Konkurrenz lobte. So sagte er, dass das Samsung Galaxy S6 das Top-Management von LG imponiert habe. In welchem Zusammenhang das gemeint ist, kommentierte Cho Juno allerdings nicht. Trotzdem glaubt man den Erfolg des LG G4, auch wenn das Galaxy S6 eine deutlich stärkere positive Resonanz von den Mobilfunkanbietern erhalten habe.

[Quelle: Korea Times]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Peter schreibt:

    Ich würde es ihnen gönnen, weil LG verdammt viel richtig macht und sich auch was traut. Ich hoffe bloß, dass sie wie beim flex2 ein OLED Display einbauen werden. Für mich wird es allerdings wohl ein flex2.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,429 Sekunden