Mehr Leistung und (eventuell) mehr Akku – SetCPU

Geschrieben von

Wer mehr Leistung für sein Gerät haben will, kann, sofern vorhanden, einen sogenannten OC-Kernel flashen. Durch solch einen Custom-Kernel ist man in der Lage, mittels SetCPU als populärster Vertreter seiner Art, die CPU seines Gerätes zu über- und untertakten. Die Vorteile liegen auf der Hand: Übertakten bringt mehr Leistung, das untertakten eventuell längere Akkulaufzeiten.

Viele moderne SoC’s (System-on-a-Chip: CPU, GPU, Cache und mehr auf einem Chip) bieten das dynamische runtertakten bereits von Haus aus an. Jedoch gibt es manchmal Situationen und Anwendungsprofile, wo man sich mehr Kontrolle über dieses Feature wünscht.

SetCPU erlaubt verschiedene Profile, womit man beispielsweise dauerhaft den Takt auf 200-500 MHz bei ausgeschaltetem Display einstellen kann und ähnliches. Seit ein einiger Zeit bietet SetCPU auch das verändern der SoC-Spannung, was bei gleicher Leistung weniger Stromverbrauch zur Folge hat im Idealfall.

Je nach verwendetem Custom-Kernel stehen verschiedene Scaling-Varianten zur Verfügung. Je nach Scaling werden die Taktraten unterschiedlich aggressiv angewandt, es empfiehlt sich hierbei durch mehrere Tests, auch über mehrere Tage hinweg, die verschiedenen Scaling-Varianten auszuprobieren. Im Forum der XDA Developers findet man vereinzelt auch Empfehlungen, was sich an Einstellungen bewährt hat.

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,425 Sekunden