MicFlip: Reversibles USB Typ-C auch für alte Smartphones

Geschrieben von

micflipWährend alle Welt auf das erste Smartphone mit dem neuen USB-Standard Typ-C wartet, können Besitzer älterer Geräte mit MicFlip schon jetzt dessen wichtigste Vorzüge genießen. Denn bei diesem USB-Kabel für MicroUSB gibt es kein falsch herum mehr: Der Stecker ist an beiden Enden des Kabels reversibel, sprich in beiden Richtungen zu nutzen.

Eines der größten Ärgernisse des MicroUSB-Anschlusses bis heute ist der Fakt, dass man den Stecker nur in einer Richtung in den jeweiligen Port stecken kann. In 50 Prozent aller Fälle nimmt genau die falsche Seite und genau damit will MicFlip künftig Schluss machen. Das Projekt bei IndieGoGo sucht derzeit noch Unterstützer, obwohl dies schon nicht mehr zwingend nötig ist. Das Spendenziel von 6.000 US-Dollar ist mit über 38.000 US-Dollar schon lange erreicht und kann damit realisiert werden.

MicFlip schont Nerven

Aber was ist MicFlip eigentlich? Nun, MicFlip ist nichts anderes als ein spezielles MicroUSB-Kabel, dessen beiden Steckverbindungen eine besondere Form haben und daher in beiden Richtungen in eine USB-Buchse gesteckt werden können. Dieses reversible Steck-Prinzip hat sich Erfinder Winnergear bei USB Typ-C (zum Beitrag) abgeschaut, nur das diese USB Typ-C Stecker nicht abwärtskompatibel sind. Die folgende Animation des MicFlip zeigt das Funktionsprinzip sehr anschaulich:

MicFlip Reversibles MicroUSB-Kabel

Sicherlich bietet USB 3.1 und dessen Typ-C Steckverbindung für MicroUSB erhebliche Vorteile, wie eine schnellere Datenübertragung und auch eine höhere Spannung zum Aufladen von Akkus, aber dennoch hat der Standard gegenüber MicFlip einige Nachteile. Zum einen ist das die bereits erwähnte Abwärtskompatbilität zu bereits vorhandenen Geräten und zum anderen die Verfügbarkeit. Lediglich die Android Smartphones von LeTV und das OnePlus 2 sind offiziell mit USB Typ-C ausgerüstet (zum Beitrag). Abgesehen vom MacBook 2015 und dem Chromebook Pixel 2 gibt es „noch“ keine weitere Hardware mit dem neuen USB-Standard.

Mit MicFlip hingegen kommt die reversible Eigenschaft von USB Typ-C auch für alte Geräte und das nicht nur auf der MicroUSB-Seite. Wie genau die Reversibilität erreicht wird auf technischer Ebene erklärt die Projektseite nicht, aber die Bilder geben zumindest einen Hinweis. Vermutlich wird die Platine in den Steckern lediglich dünner als normal sein und dadurch sowohl oben als auch unten die nötigen Kontakte bereitstellen können. MicFlip unterstützt sogar Quick Charge zum besonders schnellen Aufladen eines Akkus.

Letztlich zählt das Ergebnis und das ist bei MicFlip sehr vielversprechend. Kein Wunder das bisher so viel an Spenden zusammen gekommen ist. Die geforderten 6.000 US-Dollar sind deutlich überschritten und mit 15 US-Dollar Early-Bird-Rabatt ist man schon dabei, bevor der Retail-Verkauf über 20 US-Dollar für ein MicFlip-Kabel beginnt. Einziger Nachteil: Die Auslieferung soll erst im September erfolgen. Dafür bekommt man ein Nylon-basierendes Kabel für eine besonders hohe Haltbarkeit. Die Stecker selbst sind aus robustem Aluminium für das Gehäuse selbst, sowie Korrosions-resistentem Gold für die Steckverbindung.

[Quelle: IndieGoGo]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,404 Sekunden