Microsoft Lumia 650: Windows 10 Mobile Flunder mit OLED-Display

Geschrieben von

Microsoft Lumia 650

Lange Zeit gab es lediglich Gerüchte rund um das kommende Microsoft Lumia 650, was sowohl das Design als auch die Gehäuse-Materialien sowie die verbaute Technik anbelangt. Das Rätsel hat nun samt Fotos und Daten ein französischer Netzbetreiber gelüftet, nachdem für einen kurzen Augenblick – wie von uns berichtet – das Device bei Amazon zu sehen war. Jetzt muss das Microsoft Lumia 650 nur noch offiziell vorgestellt werden.

Wie von einigen Quellen bisher vermutet, wird es sich technisch tatsächlich zu großen Teilen am kleineren Microsoft Lumia 550 orientieren, denn wie dieses ist auch das Microsoft Lumia 650 ein Smartphone für Einsteiger. Dafür sprechen das 5 Zoll große HD-Display, auch wenn die Energie-effiziente OLED-Technologie eher in der Mittelklasse anzutreffen ist und weniger bei Einsteiger-Modellen.

Für die nötige Leistung und vermutlich auch aus Kostengründen ist nur ein Snapdragon 212 Quad-Core-Prozessor mit 1,3 GHz verbaut, der zudem auf 1 GB RAM zugreifen kann. Für das Betriebssystem Windows 10 Mobile mehr als ausreichend, welches sogar mit 512 MB RAM problemlos zurechtkommen würde.

Fast offizielles Microsoft Lumia 650

Der interne Speicher wird wie in einem zuletzt veröffentlichten Gerücht mit 16 GB angegeben (zum Beitrag), von welchem sich knapp 11,3 GB frei nutzen lassen und der zudem mit einer MicroSD-Speicherkarte erweitert werden kann. Auf dieser finden neben Apps auch Fotos der 8 Megapixel Kamera auf der Rückseite sowie Selfies von der 5 Megapixel Frontkamera Platz.

Daten überträgt das Microsoft Lumia 650 wahlweise über ein LTE Modem mit bis zu 150 Mbit/Sekunde im Download, per WLAN-n, Bluetooth 4.1, NFC oder auch per USB. Bei letzterem handelt es sich aber nicht um den neuen USB Typ-C Standard, sondern über den bisher gebräuchlichen MicroUSB-Anschluss.

Eines der Highlights des Microsoft Lumia 650 ist neben dessen Metallrahmen die Dünne des Windows 10 Mobile Smartphones. Gerade mal 6,9 mm misst die Dicke trotz des 2.000 mAh großen Akkus, womit das Microsoft Lumia 650 zum bisher dünnsten Windows-Smartphone von Microsoft wird. Mit einem Gewicht von 122 Gramm ist es aber nicht das leichteste Modell.

Kleines Ärgernis für Premium-Kunden

Laut den Angaben des französischen Netzbetreibers gehören zum Lieferumfang neben den üblichen Papier-Beilagen (Schnellanleitungen Hinweise zur Garantie) noch ein Netzteil und im Gegensatz zum Microsoft Lumia 950 (XL) ein Kabel-Headset dazu. Letzteres dürfte sicherlich einige Besitzer des Windows 10 Mobile Flaggschiff-Modells ärgern, wenn man Hunderte Euro bezahlt und dann nicht einmal ein Headset zum Telefonieren und Musikhören vorfindet, während das letzten Informationen zufolge nur 219 Euro teure Modell (zum Beitrag) sehr wohl eines bekommt.

Damit wäre unterm Strich nun alles Wissenswerte zu dem Windows Smarpthone für den schmalen Geldbeutel bekannt, welches seit längerem auch als das letzte Lumia-Smartphone bezeichnet wird. Ob dem tatsächlich so ist oder das Microsoft Lumia 850 vielleicht doch noch erscheint, jetzt wo sogar eine Hülle für das Modell gesichtet wurde (zum Beitrag), bleibt wohl bis auf Weiteres das Geheimnis von Microsoft.

Ebenso wann denn das Microsoft Lumia 650 nun offiziell vorgestellt wird. Im Rahmen eines eigenen Events auf dem übernächste Woche anstehenden MWC 2016 ist bisher zumindest nichts bekannt.

[Quelle: WinFuture]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,458 Sekunden