Mit Gamepad-Steuerung: Mozilla Firefox für OUYA ist in Arbeit

Geschrieben von

ouya_new

Wenn es um das Thema “Android und Gaming” geht, dann werden manche mit den Augen rollen und an die kleinen Smartphone-Displays zur Steuerung denken. Andere wiederum werden dann an das wohl erfolgreichste Projekt bei der Crowdfunding-Plattform Kickstarter denken: Die Videospielkonsole namens OUYA.

In wenigen Monaten nun soll es dann auch soweit sein und die ersten Spiele-Würfel werden an die Vorbesteller und Spender bei der Kickstarter-Kampagne verschickt werden. Wir hatten euch ja an dieser Stelle einmal gezeigt, wie ihr euch eine der begehrten OUYA-Konsolen sichern könnt. Aber da eine Konsole heutzutage nicht mehr ausschließlich zum zocken genutzt wird, braucht es neben angepassten Spielen, OUYA kommt mit einem richtigen Gamepad zum Kunden, auch andere Software.

So haben unter anderem XBMC oder VEVO eine Partnerschaft angekündigt, womit die Konsole zur Medienzentrale des Wohnzimmers (oder Kinderzimmers) umfunktioniert werden kann. Und nun verkündete das Team rund um die OUYA-Konsole im eigenen Forum, dass man mit der Mozilla Foundation den nächsten großen Partner an Land ziehen konnte. Ergebnis dieser Partnerschaft wird ein die Bedienung durch ein Gamepad angepasster Firefox Browser werden, allerdings ist laut einem Mozilla-Entwickler noch etwas Arbeit zu tun. Unter anderem die fehlerfreie Nutzung der Gamepad API oder der Webtechnologien WebGL sowie die Unterstützung für Canvas-Elemente.

Damit haben die Mannen um Julie Uhrman den nächsten großen Partner an Land ziehen können, nachdem Größen der Videospielbranche wie Square Enix oder Robotoki vom ehemaligen Infinity-Ward-Entwickler Robert Bowling bereits ihre Unterstützung zugesagt haben. Jetzt müssen die Entwicklerstudios nur noch rechtzeitig fertig werden mit ihren Titeln, damit die OUYA zum Marktstart über einige exklusive Starttitel verfügt.

[Quelle: OUYA Forum | via Reddit]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


139 Abfragen in 1,124 Sekunden