Moto X+1 von Motorola posiert mit Holzrückseite

Geschrieben von

Motorola Moto X+1

Das nächste Top-Smartphone der Noch-Google-Tochter Motorola hört bisher auf die Bezeichnung Moto X+1 und könnte vermutlich zusammen mit der Moto 360 offiziell vorgestellt werden. Wann das sein wird ist nicht bekannt, aber allzu lange dürfte es nicht mehr dauern. Schließlich gibt es einen ganzen Schwung neuer Fotos und dieses Mal hochauflösend.

Mit dem Moto X hat sich Motorola auf ein gewagtes Experiment eingelassen, welches bisher nicht so zündete wie es sich die Chef-Etage vermutlich gewünscht hatte. Auch wenn die Ausführung – sehr hohe Verarbeitungsqualität, sehr schnelles System und wenige aber richtig clevere Funktionen – auf höchsten Niveau war, scheiterte das Smartphone am zu hohen Preis und dem kleinen Speicher. Ob der Nachfolger namens Moto X+1 es tatsächlich besser machen kann wird sich noch zeigen müssen, aber vielversprechend sind die bisherigen Infos schon. Und nun gibt es auch eine Reihe neuer Bilder vom Gerät selbst.

Moto X+1 mit Metallrahmen und Rückseite aus Holz

Und das Schöne an diesen Fotos von AndroidPolice ist: Sie sind keine verpixelten und bis zur Unkenntlichkeit verdeckten Fotos, eher im Gegenteil. Die Auflösung ist hoch und erlaubt dadurch einen detaillierten Blick auf das Moto X+1. Übrigens handelt es sich da um ein fast finalen Prototyp. Was man jedoch sehen kann hat sehr große Ähnlichkeiten mit dem Vorgänger Moto X was das Design und die Formensprache betrifft. Motorola bleibt also bei seinem eingeschlagenen Weg und versucht sich nicht schon wieder neu zu erfinden.

Auffällig sind die beiden silberfarbenen Zierstreifen auf der Vorderseite des Moto X+1, wie sie mit dem Moto E eingeführt wurden. Außerdem sagt der Tippgeber zu den Kollegen, dass der silberne Rahmen des Gerätes aus Aluminium gefertigt wird. Dieser reicht allerdings nicht bis auf die Vorderseite wie man auf den Fotos sieht. Jedenfalls geht Motorola damit einen Schritt in Richtung des HTC One M8, welches ebenfalls aus Aluminium gefertigt wird.

Und das Motorola für sein Moto X+1 an den Wechsel-Cover festhält war auch schon bekannt, was die Rückseite aus holz einmal mehr untermauert. Dort ist neben dem Motorola-Logo auch die Kamera zu finden, welche von zwei weißen Punkten flankiert wird. Laut dem Tippgeber handelt es sich dabei um ein Dual-LED-Blitzlicht, damit Fotos auch bei weniger guten Lichtverhältnissen gelingen. Nur einen MicroSD-Slot scheint es entgegen früheren Behauptungen doch nicht zu geben, zumindest ist keiner auf den Fotos zu sehen.

Vielleicht dient das Moto X+1 ja als Vorlage für das Nexus 6, welches dieses Jahr von Motorola kommen soll.

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,474 Sekunden