Motorola CEO Dennis Woodside wird COO von Dropbox

Geschrieben von

Motorola und Dennis Woodside als Dropbox COO

Als Google Motorola für 12,5 Milliarden US-Dollar übernahm, wurde der damalige CEO Sanjay Kumar Jha durch den Google-Manager Dennis Woodside ersetzt. Dieser brachte in den zwei Jahren unter der Schirmherrschaft von Google zwei wirklich unterschiedlich interessante Smartphones zustande und die Zukunft von Motorola wird ohne ihn gestaltet.

Sowohl das Moto X als auch das Moto G (zum Test) sind zwei in ihrem Bereich äußerst interessante Smartphones, die von einer nahezu nackten Vanilla-Oberfläche nur noch besser dastehen. Der Google-Deal mit Lenovo ist jedenfalls so gut wie über die Bühne, da gibt es bereits die erste große Neuerung: Dennis Woodside verlässt Motorola als CEO und wechselt zum Cloud-Speicher Dropbox. Bei seinem neuen Arbeitgeber wird Woodside als Chief Operating Officer kurz COO arbeiten und sich damit dem operativen Geschäft von Dropbox widmen.

Der Wechsel sei keine leichte Entscheidung für ihn gewesen, wie Dennis Woodside mitteilt. Aber das Wissen, dass Motorola nun in guten Händen sei mache ihm den Weggang nicht allzu schwer. Noch bis Ende März wird Woodside die Geschicke der ehemaligen Google-Tochter Motorola lenken und versicherte, dass die eingeschlagene Richtung und Strategie vorerst konsequent weiterverfolgt wird, auch unter der Vormundschaft von Lenovo. Zurückblickend nannte er die Zeit unter Google als die beste Neuerfindung, die ein 85 Jahre altes Unternehmen je haben könnte.

Dropbox
Entwickler: Dropbox, Inc.
Preis: Kostenlos+
[Quelle: AndroidCommunity]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


217 Abfragen in 0,454 Sekunden