Motorola Deutschland teasert das Moto E an

Geschrieben von

Motorola Moto G

Mit Spannung werden die ersten Geräte von Motorola unter der neuen Leitung von Lenovo erwartet, aber vorher dürfte mit dem Moto E noch eines der letzten Geräte aus der Ära Google anstehen. Mit Blick auf das erfolgreiche Moto G steht da die Frage im Raum: Könnte es sich schon um das angekündigte 50-Dollar-Smartphone handeln?

Nach der Ankündigung des Moto X mit optisch auffallender Walnuss-Rückseite steht mit dem Moto E ein weiteres Smartphone an, welches Motorola im Kampf um Marktanteile helfen soll. Dabei scheint Motorola Deutschland etwas vorschnell gewesen zu sein, denn der betreffende Facebook-Eintrag ist in der Zwischenzeit nicht mehr vorhanden.

Motorola Moto E Logo

Allzu viele Informationen gibt es zum Moto E jedoch nicht, sieht man mal von ein paar Gerüchten zur Hardware ab. So soll das Display mit 4,3 Zoll Diagonale kleiner ausfallen und Vermutungen zufolge mit 1.280 x 720 Pixel erfreulich hochauflösend für seine Größe sein. Als Prozessor dient ein 1,2 GHz schneller Dual-Core, bei dem es sich eventuell um einen Snapdragon 200 handeln könnte. Der RAM des Moto E auf 1 GB geschätzt und der erweiterbare interne Speicher auf 4 GB. Eine 5 Megapixel Kamera steht für Schnappschüsse bereit. Der Akku ist den Infos zufolge 1.900 mAh groß. Mit Abmessungen von 24,8 x 64,8 und 6,2 mm wäre es erfreulich schlank für ein Einsteiger-Smartphone.

Aber ob das Moto E tatsächlich das 50-Dollar-Smartphone wird? Mit dem Moto G hat Motorola immerhin ein echtes Meisterstück in der Preisklasse von unter 200 Euro abgeliefert, wie unser Test zeigt.

[Test] Motorola Moto G – Wie gut ist preiswert?

[Quelle: AndroidNext]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,409 Sekunden