Motorola Moto 360: Erste Probleme und ein goldenes Modell

Geschrieben von

Motorola Moto 360

Es gibt mittlerweile zahlreiche Hersteller die sich auf dem noch im Wachstum befindlichen Markt der Wearable Devices, insbesondere im Bereich SmartWatch, positionieren wollen. Die IFA 2014 hat das deutlich gezeigt und dort hatte unter anderem die Motorola Moto 360 ihre Premiere. Nach unschönen News was die Hardware betrifft gibt es nun die Nächste. Und ein neues Modell.

Android Wear ist noch eine sehr junge Plattform für smarte Uhren, hat aber schon etliche Unterstützer gefunden bei den vielen Hardware-Herstellern der Android-Branche. Die größte Aufmerksamkeit in den zurückliegenden Monaten hatte aber eine einzige Uhr erhalten: Die Motorola Moto 360. Der Hype um das Gadget kommt vor allem daher, dass sie ein Gehäuse aus Metall besitzt und dieses inklusive Display auch noch rund ist, wie eine ganz klassische analoge Uhr. Nun allerdings taucht ein wirklich unschönes Problem auf.

Nächtliche Spuren auf der Motorola Moto 360

Ist der Akku der Uhr alle, dann packt man diese auf die wirklich stylisch aussehende Ladeschale und lässt die SmartWatch sich in Ruhe aufladen. Vorzugsweise natürlich auf dem Nachttisch, denn die Motorola Moto 360 eignet sich in diesem Modus sehr gut als Nachttisch-Uhr. Und jetzt kommt das Tragische: Dieser Bildschirminhalt scheint sich in das Display der Motorola Moto 360 einzubrennen wie die jüngst aufgetauchte Bilder zeigen.

Eine wirklich sehr ärgerliche Sache die da passiert, da die Motorola Moto 360 eh schon einen Knacks im Image bekommen hat wegen dem verbauten drei Jahre alten TI OMAO3630 Single-Core Prozessor mit hohem Energieverbrauch und dem mit 300 mAh sehr kleinen Akku (zum Beitrag). Diese Kombination zusammen sorgt für eine sehr niedrige Akku-Laufzeit (zum Beitrag), zumindest eine viel niedrigere als sich vor der offiziellen Präsentation abzeichnete (zum Beitrag). Und nun kommt auch das noch hinzu. Dabei waren wir von der Motorola Moto 360 ziemlich angetan wie folgendes Interview mit Motorola von der IFA 2014 zeigt.

Wer sich davon jedoch nicht abschrecken lässt und noch ein wenig wartet, der kann die Motorola-Uhr eventuell irgendwann in der Zukunft auch in einer goldenen Variante kaufen. Noch ist diese Modellvariante nicht offiziell, aber einen ersten Auftritt hatte sie schon und das ziemlich unfreiwillig: Das betreffende Bild ist bereits wieder verschwunden auf der Motorola-Website.

Motorola Moto 360

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,485 Sekunden