Motorola X Phone: Bodenständig statt Über-Hardware

Geschrieben von

Motorola XT1058 X Phone

Das X Phone aka Motorola Ghost huscht nun schon seit einigen Monaten durch die Gerüchteküchen dieser Internet-Welt, ohne sich bisher in seiner vollen Pracht gezeigt zu haben. Selbst die Informationsschnipsel kommen wirklich nur Schnipselweise ans Licht der Öffentlichkeit, sodass wir überwiegend noch immer im Dunkeln tappen. Ein neuer Benchmark könnte allerdings ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

Vom X Phone aka Ghost aka XT1058 erwarten wir uns nichts geringeres als das Überphone des Jahres, schaut man sich die Erwartungshaltungen mancher Motorola-Fans an. Ist aber auch kaum ein Wunder, immerhin steht Motorola mehr oder weniger direkt unter den Fittichen von Google, also muss was Geniales bei herauskommen. So wurde beispielsweise über einen Snapdragon 800 als Herzstück spekuliert, ebenso eine 16 Megapixel auflösende Kamera und weiß der Geier nicht noch was alles. Am Ende könnte es dann doch nur ein recht bodenständiges Smartphone werden, dass vieles besser aber nichts wirklich herausragend machen wird. Zumindest einen Teil der Hardware kann man aus einem nun aufgetauchten Benchmark ableiten.

 

Verräterischer Eintrag

Das XT1058 wird als die Version des X Phone für den US-amerikanischen Netzbetreiber AT&T gehandelt und eben jenes Modell hat sich in der Datenbank des GFXBench Benchmarks gezeigt. Dort erreicht besagtes Gerät 1.485 Frames bei durchschnittlich 26,5 Frames/Sekunde und liegt damit vor Smartphones wie dem Xiaomi Mi2 oder dem Vega IM-870S. Zum Vergleich: Das HTC One kommt auf 854 Frames (15,2 Frames/Sekunde) und das Galaxy S4 auf 704 (12,6 Frames/Sekunde). Das soll aber nicht weiter interessieren, denn abgesehen von den erzielten Frames offenbart der Eintrag eine Adreno 320 und einen CPU-Takt von 1,7 GHz. Das spricht jedenfalls eindeutig für einen Snapdragon 600 anstatt des größeren 800, dessen Massenfertigung erst demnächst anlaufen soll. Erste Smartphones im Handel mit diesem Kraftpaket werden zudem erst für frühestens Anfang viertes Quartal erwartet.

130514_9_2

Abgesehen davon ist dort die Rede von einem HD-Display mit 1.280 x 720 Pixel, was gegen den Trend mit FullHD Displays spricht. Damit wachsen die Chancen, dass es sich beim XT1058 um ein kompakteres Flaggschiff handeln könnte, dessen Display vielleicht doch mit 4,7″ kleiner ausfallen könnte. Als betriebssystem wird Android 4.2.2 Jelly Bean zum Einsatz kommen und das ist wesentlich wahrscheinlicher als das angebliche Android 5.0.1 aus den zuletzt bekannt gewordenen Benchmark-Einträgen bei AnTuTu. Übrigens wird gemunkelt, dass es sich beim X Phone nicht um ein einziges Modell denn eine ganze Modell-Familie handeln könnte. Aber wie dem auch sei: Eine Vorstellung auf der Google I/O 2013 ist immer unwahrscheinlicher. Stattdessen dürfte das X Phone und dessen Schwester-Modelle auf einem eigenen Motorola-Event offiziell vorgestellt werden.

[Quelle: GFXBench | via GSMArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,407 Sekunden