Nexus 6 und Nexus 9 werden ein teurer Spaß

Geschrieben von

Google Nexus 6 by Motorola

Ob heute Abend wirklich die beiden neuen Nexus-Geräte vorgestellt werden ist nicht zu 100 Prozent gesichert, aber schon jetzt ist der Hochpreis-Charakter bekannt. Wie teuer das Nexus 6 und Nexus 9 allerdings sein werden war bisher nicht bekannt. Beide Geräte sind mittlerweile bei Media Markt und Saturn gelistet und es zeigt sich: Sie sind alles andere als günstig.

Die Erwartungen an die neuen Nexus-Modelle von Motorola und HTC – die Noch-Google-Tochter wird das Nexus 6 Smartphone bauen und HTC das Nexus 9 Tablet – immerhin konnte sich Google mit Nexus 4, Nexus 5 und vor allem Nexus 7 richtig gute Kritiken erarbeiten. Daher schaut alle Welt auf den heutigen Abend, wenn Google den Gerüchten zufolge beide Modelle zusammen mit Android offiziell vorstellen wird. Wer eines oder beide Geräte haben will muss allerdings anscheinend sehr tief in den Geldbeutel greifen.

Nexus 6 kommt mit mindestens 32 GB

Wie der Kollege Caschy herausgefunden hat, sind beide Nexus-Geräte bereits im Warensystem der MediaSaturn-Gruppe gelistet und die haben es verglichen mit ihren Vorgängern echt in sich. Das Nexus 6 wird in den Farben Schwarz und Weiß angeboten und das für 569 Euro für das kleinste Modell. Dieses ist übrigens mit 32 GB internem Speicher ausgerüstet, während das große Modell des Nexus 6 ganze 64 GB Speicher besitzt. Dementsprechend ist es mit 649 Euro auch wie zu erwarten ein gutes Stück teuer.

Nexus 6 inoffizielle Preisliste

Das Nexus 9 wird ebenfalls in den Farben Schwarz und Weiß zu haben sein, kommt allerdings nur mit 16 oder 32 GB zum Käufer. Hier belaufen sich die Kosten wie erst kürzlich vermutet auf 399 Euro für das 16 GB WLAN-Modell, 489 Euro für die WLAN-Variante mit 32 GB Speicher und 569 Euro für das LTE-fähige Nexus 9 mit 32 GB Speicher.

Nexus 9 inoffizielle Preisliste

Noch keine offiziellen Preise

Insgesamt betrachtet ergibt sich dabei ein Bild, dass zum einen erwartet und zum anderen unerwartet sein dürfte. Die Preise für das Nexus 9 sind wie gesagt seit ein paar Tagen bekannt (zum Beitrag), aber was eine echte Überraschung darstellt ist das Nexus 6. Gut, mit einem Snapdragon 805 Quad-Core, dem 5,9 Zoll großen Display mit 2.560 x 1.440 Pixel Auflösung und einer vermuteten Kamera mit 13 Megapixel und optischem Bildstabilisator ist zwar mit einem Premium-Preis zu rechnen gewesen, aber 569 Euro sind dann doch etwas unerwartet.

Auf der anderen Seite bewegt sich Google nicht das erste Mal in derartigen Preisregionen wie der Blick auf die Modelle Samsung Galaxy Nexus, Samsung Nexus S oder das HTC Nexus One zeigt. Auch diese Android Smartphones waren damals im Hochpreis-Segment angesiedelt. Allerdings ist man als Nexus-Fan von Nexus 4 und Nexus 5 ein wenig verwöhnt was den Verkaufspreis betrifft, insofern muss die Neuigkeit erstmal verdaut werden. Auf der anderen Seite könnte MediaSaturn wie schon bei dem Nexus 5 50 Euro oder auch mehr drauf geschlagen haben. Insofern abwarten was Google als UVP ausruft, sobald das Nexus 6 und Nexus 9 offiziell vorgestellt wurden.

[Quelle: Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,417 Sekunden