OPPO N3 kommt mit ungewöhnlicher Kamera

Geschrieben von

OPPO N3 Teaser

China ist nicht nur eine aufstrebende Wirtschafts- und Weltmacht sondern auch Heimat ambitionierter Smartphone-Hersteller, die durchaus mit ihren Geräten überraschen können. OPPO ist ein solches Unternehmen und das wird mit dem Blick auf das OPPO N3 besonders deutlich. Das Kamera-Smartphone unterscheidet sich sehr deutlich von seinem Vorgänger.

Anfang des Jahres bekam das chinesische StartUp OnePlus für sein OnePlus One selbst, dem Invite-System und den Aktionen rund um besagte Invites sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt und das zu Recht. Das Smartphone ist ein technisches Top-Smartphones und wird dennoch zum Bruchteil der Konkurrenz verkauft, sofern man die überhaupt Gelegenheit bekommen hat für den Kauf. Ähnlich viel Aufmerksamkeit wird das OPPO N3 nicht bekommen, dabei ist es mindestens genauso interessant und das wird an der Kamera liegen.

Der Dreh beim OPPO N3

Nicht die Auflösung ist das merkwürdige und anziehende an dem Smartphone sondern seine Form. Von der technischen Seite ist bis jetzt nichts bekannt zum OPPO N3, aber die Kollegen von GSMArena haben ein vermutliches Presse-Foto des ungewöhnlichen Smartphones zugespielt bekommen, welches sich wie sein Vorgänger OPPO N1 (zum Beitrag) auf das Fotografieren konzentriert. Die drehbare Kamera behält das OPPO N3, ebenso das Dual-LED-Blitzlicht ohne zweifarbige LEDs, aber das dicke Gehäuse des Vorgängers wird nicht übernommen.

Vielmehr ist die Kamera des OPPO N3 in einer Art Röhrenkonstruktion untergebracht und wird weiterhin drehbar sein. Perfekt für Freunde der Selfie-Fotografie, da die Hauptkamera mit großer Wahrscheinlichkeit eine nochmals höhere Auflösung besitzen wird und diese mit der Dreh-Konstruktion auch als Frontkamera dienen kann.

Noch dauert es einen ganzen Monat bis OPPO seine neuste und unbestreitbar etwas merkwürdig aussehende Kreation vorstellen wird. Bis dahin besteht jedoch die große Chance, dass erste technische Details zum OPPO N3 bekannt werden wie Display (Größe + Auflösung), Speicher, Prozessor und natürlich Auflösung der Kamera. Und dann wäre da noch Sony, die an einem nicht minder merkwürdigen Selfie-Phone arbeiten (zum Beitrag).

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,445 Sekunden