Pantech Vega Iron: Galaxy S4 Konkurrent mit dünnsten Displayrahmen

Geschrieben von

Pantech Vega Iron

In Asien gibt es etliche lokale Hersteller, die eigentlich groß genug wären, international ihre Produkte anzubieten. Einer dieser Konzerne ist das südkoreanische Unternehmen Pantech, welches immer mal wieder mit richtig tollen Smartphones zu begeistern weiß, die sich vor der Konkurrenz alles andere als verstecken brauchen. So wie das neue Pantech Vega Iron.

Das Galaxy S4 gilt gemeinhin hierzulande als das Top-Smartphone mit Android schlechthin, obwohl aus unserer Sicht dieser Titel mindestens mit dem One von HTC zu geteilt werden muss. Denn technisch gesehen geben sich die beiden Kontrahenten so gut wie nichts, da beide über ein FullHD-Display, 2 GB RAM und einen Snapdragon 600 Quadcore verfügen. Lediglich Einzelheiten wie die Oberfläche, Zusätze wie BoomSound oder die Wahl des Gehäusematerials sind bei der Auswahl entscheidend, die Leistung dagegen weniger.

In Südkorea wird die Auswahl nach dem Top-Smartphone durch das Pantech Vega Iron allerdings um eine Spur schwieriger, denn das technisch ebenfalls hervorragend ausgestattete Smartphone will durch sein nüchternes, leicht kantiges Design und vor allem dem unglaublich dünnen Displayrahmen an den Seiten überzeugen. Außerdem mit der sogenannten InCell-Technologie für das Display, welches besonders hell erstrahlen und somit eine bessere Ablesbarkeit im Freien ermöglichen soll. Aber auch der Rest der Hardware kann sich mehr als sehen lassen.

  • 5″ FullHD Display mit 1.920 x 1.080 und InCell-Technologie
  • Snapdragon 600 Quadcore mit 1,7 GHz
  • 2 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher
  • MicroUSB, MicroSD
  • WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, GPS, NFC, LTE, T-DMB
  • 13 Megapixel Kamera, 2,1 Megapixel Frontkamera
  • 2.150 mAh Akku
  • Android 4.1.2 Jelly Bean

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Der Akku erscheint auf den ersten Blick als ziemlich knapp bemessen für solch ein kraftvolles Smartphone, zumal Konkurrenten mit teils deutlich größeren Akkus ausgeliefert werden. Pantech selbst spricht jedoch von einer Laufzeit, die einem 3.000 mAh fassenden Akku in nichts nachstehen würden, durch diverse Stromspar-Kniffe. Abgesehen davon will das Vega Iron insbesondere durch seinen sehr dünnen Displayrahmen von gerade einmal 2,4 mm überzeugen, was laut Angaben von Pantech der derzeit dünnste Rahmen bei einem Smartphone ist.

Abgesehen davon unterstützt das Pantech Vega Iron den Mobil-Fernseh-Standard T-DMB und bietet eine Status-LED auf der Vorderseite, über welche verpasste Anrufe und Benachrichtigungen signalisiert werden. Diese erstrahlt besonders kräftig in bis zu 7 verschiedenen Farben, so Pantech. Und noch eine Besonderheit bietet das Pantech Vega Iron: Die Leiste mit den Software-Tasten kann vom Benutzer in der Höhe angepasst werden, um mehr vom riesigen Display zu haben. Ab wann und für wie viel das Pantech Vega Iron in Südkorea bei den drei großen Netzanbietern zu haben sein wird ist noch nicht bekannt.

[Quelle: Pantech | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,460 Sekunden