Phablet-Vergleich: iPhone 6 Plus vs. Samsung Galaxy Note Edge

Geschrieben von

iphone6_plus_vs_galaxy_note_edgePhone meets Tablet: Mit dem iPhone 6 Plus hat Apple sein erstes Smartphone auf den Markt gebracht, das unter die Kategorie Phablet fällt. Konkurrent Samsung hingegen hat bereits 2011 mit dem Samsung Galaxy Note Smartphone, die Bildschirmdiagonale von über 5,2 Zoll für sich entdeckt. Nun kommt das Samsung Galaxy Note Edge auf den Markt und trumpft wieder mit einer Weltneuheit auf: dem gebogenen Display. Aber kann sich das neue Samsung Phablet alleine durch diese Innovation gegenüber dem stärksten Mitbewerber, dem iPhone 6 Plus von Apple behaupten?

Display

Das iPhone 6 Plus geht mit einem 5,5 Zoll Retina HD Display ins Rennen, das Note Edge mit einem 5,6 Zoll Super AMOLED Display, wobei nur etwa 5,4 Zoll der eigene Bildschirm sind, und der Rest sich auf die gebogene Kante verteilt. Samsung punktet mit einer QHD-Auflösung von 1.440 x 2.560 Pixel, Apple muss sich mit „nur“ einer Full HD-Auflösung von 1.080 x 1.920 Pixel geschlagen geben. In puncto Bildschärfe erreicht das iPhone 399 ppi, das Note Edge sogar stolze 538 ppi. Allerdings fallen dem Anwender ab einer Bildschirmschärfe von etwa 300 ppi keine wirklichen Unterschiede mehr auf. Wichtiger sind Helligkeit, Kontrast und Blickwinkel-Abhängigkeit – Kriterien, bei denen der Bildschirm des iPhones an der Spitze ist.
Dennoch bietet das Phablet aus Südkorea mit dem seitlichen, zusätzlichen Display eine Innovation die so seinesgleichen sucht. Durch den sogenannten Edge-Bildschirm lassen sich komfortabel Informationen und Benachrichtigungen anzeigen, die so den normalen Arbeitsfluss auf dem Hauptbildschirm nicht beeinträchtigen oder gar unterbrechen.

Hardware

Samsung setzt bei seinem Note Edge auf einen Snapdragon 805 Quad-Core-Prozessor von Qualcomm, Apple kommt mit dem A8-Chip nur auf zwei Prozessor-Kerne zuzüglich dem M8 Motion Coprozessor. Bei der Akku Online-Laufzeit stehen die 7:03 Stunden des Note Edge (3.000 mAh) den 6:20 Stunden des 6 Plus (2.915 mAh) gegenüber. Bei der Akku Sprechzeit liegt aber das iPhone mit 8:56 Stunden im Vergleich zu 8:19 Stunden vorne. Wenn es um die Ladedauer geht, schlägt das Galaxy Note Edge dank Schnelladefunktion das iPhone 6 Plus (1:20 Stunden zu 3:41 Stunden) deutlich. Außerdem kann bei dem Samsung Android Smartphone der Akku entnommen und gegebenenfalls ersetzt werden, was beim iPhone traditionell nicht möglich ist.
Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal welches für das Samsung Galaxy Note Edge spricht ist der am Device untergebrachte S-Pen, ein Stift der es dem Nutzer ermöglicht handschriftliche Eingaben an seinem Smartphone vorzunehmen.

Kamera

8.0 Megapixel Auflösung sind es beim iPhone 6 Plus, 15,9 beim Samsung Galaxy Note Edge. Auch die Camcoder-Auflösung ist beim Note Edge doppelt so hoch. Dennoch werden auch von Android Anwendern immer wieder die Apple iPhone iSight Kamera-Qualitäten in höchsten Tönen gelobt, weswegen ein reiner Megapixel Datenvergleich nicht immer aussagekräftig ist.
Für Gruppen-Selfies bietet Samsung eine 3,7 Megapixel Frontkamera mit Panoramafunktion für das Samsung Galaxy Note Edge. Das Unternehmen aus Cupertino unterbietet diesen Wert mit seiner 1,2 Megapixel FaceTime Kamera erneut.

Preis

Preislich sind beide Phablets keine Schnäppchen. Beim Hersteller wird das Samsung Smartphone mit einer UVP von 899 Euro ausgerufen. Mit Zweijahresvertrag ist das Samsung Galaxy Note Edge bei 1&1 aber schon ab 149,99 Euro zu haben. Das iPhone 6 Plus hingegen liegt im Apple Store preislich zwischen 799 (16GB) und 999 (128GB) Euro. Aber auch hier kommt man mit einem gleichzeitigen Vertragsabschluss ebenfalls auf 149,99 Euro. Apple ist vom ersten Tag an dafür bekannt, ein Unternehmen zu sein welches sich Innovation und Design gut und teuer bezahlen lässt. Der südkoreanische Hersteller Samsung hingegen scheint so langsam Gefallen an dieser Art von elitärer Exklusivität gefunden zu haben und zieht in den vergangenen Monaten deutlich die Preise für neue Smartphones an. Wenn auch gleich man dem Unternehmen zu gestehen muss, dass sie mit dem Samsung Galaxy Edge etwas Einzigartiges zum Kauf anbieten, was bei der Vielzahl an Hersteller gewiss nicht einfach ist.

Fazit

Im Grunde ist es immer schwierig zwei so etablierte Konkurrenten wie Apple und Samsung gegeneinander zu vergleichen. Beide Unternehmen haben ihre Fangemeinde, die mit Sicherheit bei dem Unternehmen aus Cupertino noch ein wenig ausgeprägter ist. Wer sich einmal auf das Apple Ökosystem eingelassen hat und gefallen an diesem findet, wird so schnell nicht von iOS auf Android wechseln.
Wollen wir aber unabhängig von dem Betriebssystem die beiden Phablets – Samsung Galaxy Note Edge und Apples iPhone 6 Plus – vergleichen, so hat das südkoreanische Smartphone deutlich die Nase vorn. Nicht nur aufgrund seiner durchweg technisch besseren Daten sondern auch dem deutlichen Mehrwert wie dem seitlichen Edge-Bildschirm, der handschriftlichen Eingabe durch den S-Pen, einem wechselbarerem Akku, universell und nachträgliche Speichererweiterung durch eine MicroSD-Karte, sowie vieler nützlicher Software Features wie Multi-, Split- und Pop-up Window.

Da das Samsung Galaxy Note Edge nun aber auch bei uns in der android tv Redaktion eingetroffen ist, dürft ihr in Kürze von uns einen gewohnt ausführlichen Testbericht erwarten!

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,443 Sekunden