Plant Sony eine ansteckbare Highend-Kamera für Smartphones?

Geschrieben von

Sony Mobile arbeitet angeblich an aufsteckbarer Highend-Kamera

Das erste Handy mit einer eingebauten Digitalkamera war im Jahre 2000 das J-SH04 von Sharp, welches jedoch nur in Japan auf den Markt kam. Erst 2 Jahre später folgte Nokia mit dem 7650 in Europa und seither sind Digitalkameras aus Mobiltelefonen und insbesondere aus Smartphones nicht mehr wegzudenken. Der japanische Konzern Sony will nun allerdings einen neuen Weg gehen.

Smartphone-Kameras werden immer besser in Sachen Auflösung und Bildqualität, weswegen viele lieber zu ihrem Smartphone für Urlaubserinnerungen greifen als zu einer Digitalkamera. Während Samsung die Fusion von Smartphone und Digitalkamera mit dem Galaxy S4 Zoom auf ein neues Level gehoben hat, bleibt Sony Mobile mit dem Xperia i1 Honami dagegen beim klassischen Smartphone-Design, setzt aber auf einen richtig guten Kamera-Sensor.

Dennoch ist es Sony Mobile angeblich mittlerweile Leid, Kunden über die Qualität der verbauten Kamera anlocken zu müssen, die über beeindruckende Spezifikationen verfügen und eine bombastische Bildqualität liefern können. Um diesen Treiben künftig ein Ende setzen zu können, entwickelt der japanische Konzern angeblich eine auf jedes x-beliebige Smartphone aufsteckbare Kamera-Linse mit Highend-Kameratechnik. Laut den Kollegen von SonyAlpha Rumors handelt es sich bei dem Aufsatz für Smartphones im Prinzip um eine vollwertige Kamera inklusive Linse, Objektiv, Prozessor, Akku sowie Speicher.

130719_6_1

 

Eine Kamera zum anstecken

Die Linse selber soll sowohl an einem Smartphone nutzbar sein als auch separat, was schon ein klein wenig ein wagemutiger Schritt wäre. Die Datenübertragung der Aufnahmen erfolgt angeblich entweder via NFC oder via WLAN, selbst eine Live-Ansicht auf dem Display des jeweiligen Smartphones scheint möglich zu sein. Im Prinzip würde das Smartphone somit lediglich zum LiveView-Sucher „degradiert“ werden, während die Aufnahmen selbst mit der Kamera-in-der-Linse gemacht werden.

Laut den derzeitigen Gerüchte zu diesem Kamera-in-einer-Linse-System beherbergt die Kamera einen 1″ großen Exmor R Sensor mit einer Auflösung von 20,2 Megapixel und ein Carl-Zeiss-Objektiv mit einer f/1,8 Blende, ähnlich wie man sie in der Sony DSC-RX1000M II finden kann, einer 748 US Dollar teuren Digitalkamera. Von einem zweiten Modell mit kleinerem Sensor aber größerem Zoom ist ebenfalls die Rede, jedoch nicht zu einem eventuellen Preis oder gar einem angepeilten Zeitraum für den Marktstart.

Frage: Würdet ihr euch so eine Kamera überhaupt an euer Smartphone stöpseln wollen oder reicht euch die verbaute Kamera locker aus? Wir würden eure Meinung dazu nur zu gerne hören.

[Quelle: SonyAlpha Rumors | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Anonymous

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,416 Sekunden