Riesig: Motorola Shamu aka Nexus 6 neben dem LG G3 abgelichtet

Geschrieben von

Google Nexus 6 by Motorola

Mitte Oktober soll die offizielle Vorstellung der neuen Nexus-Gerät erfolgen, von denen das Nexus 6 aka Motorola Shamu den Part des Android Smartphones übernehmen wird, während das HTC Volantis aka Nexus 9 das Tablet sein wird. Nachdem erst gestern früh ein Mockup seine Runde durch das Netz machte ist es heute wohl das echte Smartphone selbst das sich zeigt.

Die Nexus-Linie war, ist und wird nie in erster Linie für den Endverbraucher entwickelt werden, denn eigentlich sollte das Nexus-Programm mal für Entwickler von Android-Apps sein. Allerdings hat der vergleichsweise niedrige Preis und die naturgemäß sehr schnelle Update-Versorgung auch den normalen Massenmarkt erreicht. Daher wird nach einem sehr guten Nexus 5 von LG bereits nach dem kommenden Nexus 6 Ausschau gehalten und nun ist vermutlich völlig unverhofft das erste echte Foto des Smartphones aufgetaucht, dass auf dem Motorola Moto S basieren könnte und den Codenamen Shamu trägt. Vermutlich Mitte Oktober haben wir Gewissheit (zum Beitrag).

Größenvergleich zum Nexus 6

Dabei dient ein anderes Smartphone als Größenvergleich um zu verdeutlichen, dass das Motorola Nexus 6 tatsächlich mit einem 5,9 Zoll großen Display ausgestattet sein wird (zum Beitrag). Für besagten Vergleich dient das LG G3 (zum Test), welches in einem sehr kompakten Gehäuse ein 5,5 Zoll Display „versteckt“. Damit dürfte endgültig das Interesse am Nexus 6 spürbar nachlassen, da für viele Smartphone-Nutzer ein Display jenseits der 5,2 Zoll als viel zu unhandlich betrachtet wird und da nicht in die engere Kaufentscheidung kommt. Dennoch wird Google seine Pläne weiterverfolgen und das Motorola Shamu veröffentlichen. Eben weil es kein Massenmarkt-Produkt ist.

Motorola Nexus 6 im Vergleich zum LG G3

Technisch gesehen gibt es keine Neuigkeiten, sodass es bei der bereits bekannten Highend-Hardware bleibt (zum Beitrag). Dazu zählen das 5,9 Zoll große WQHD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixel, ein mit 2,7 GHz richtig schneller Snapdragon 805 Quad-Core, 3 GB RAM und vermutlich 32 GB als größte Speicher-Option. Auf der Rückseite des Nexus 6 thront eine 12 oder 13 Megapixel auflösende Kamera mit der Ring-Blitz-Konstruktion der Motorola Moto X (2014) Kamera, auf der Vorderseite eine 2 Megapixel Frontkamera und einem 3.200 mAh großen Akku.

Tja, das war es dann wohl endgültig mit einem kompakteren Nexus 6 bzw. Nexus X (zum Beitrag).

[Quelle: Droid-Life (Kommentarbereich)]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,407 Sekunden