Huawei Mate X2 erscheint am 22. Februar

Nun gibt es also doch noch ein Huawei Mate X2 unter eigener Flagge. Die Gerüchte der vergangenen Tage wollten hier bereits den Verkauf der Huawei Mate und P-Serie an das gleiche Konsortium gesehen haben, welches auch Honor gekauft hatte. Nun wird der Hersteller allen Anschein nach zunächst im Heimatland China das nächste Foldable präsentieren.

 

Das Huawei Mate X2 Foldable erscheint am 22. Februar

Auf dem sozialen Netzwerk in China hat Huawei nun sein nächstes und damit drittes Foldable für Montag den 22. Februar 2021 angekündigt. Das Huawei Mate X2 ist das erste faltbare Smartphone des Herstellers, dass sich mit dem großflächigen 8,01 Zoll Display mit einer Auflösung von 2.480 x 2.200 Pixel nach innen klappen lässt. Bis dato zeigte der Bildschirm immer nach außen und war so vor möglichen Einwirkungen wie Kratzern ungeschützt. Auf der Außenseite erwarten wir ein 6,45 Zoll großes Display (2.700 x 1.160 Pixel). Angeblich sollen noch ausreichend Kirin 9000 Prozessoren vorhanden sein, welche in Kombination mit 8 GB RAM und 256 GB internen Programmspeicher verbaut werden sollen.

Schauen wir auf die uns zur Verfügung stehenden Zeichnung genauer an, so befindet sich die 16-Megapixel „Frontkamera“ als Punch Hole in dem kleineren Display auf der Außenseite. Auf der Rückseite kommt wohl eine Quad-Kamera zum Einsatz, welche ebenfalls über die 10-fach verlustfreie Periskop-Kamera mit 12 Megapixel verfügt. Für die Hauptkamera steht ein 50-Megapixel-Sensor, sowie eine 16-Megapixel-Ultra-Weitwinkel- und eine 8-Megapixel-Kamera zur Auswahl.

Teuer und mit wenig HarmonyOS

Da das Huawei Mate Xs schon sportliche 2.499 Euro kostete, wird es wohl dieses Jahr auch nicht viel günstiger. Fraglich ob der angeschlagene Konzern das Huawei Mate X2 ohne Google Mobile Services überhaupt in Europa anbieten wird. Zumal aktuell der Skandal wegen HarmonyOS schwebt, das allen Anschein nur eine 1:1 Android-Kopie ist, aber als Eigenentwicklung verkauft wird. Wahre Verkaufserfolge wird man wohl hierzulande weniger erreichen. Damit sollten nun auch die Gerüchte ein Ende haben, dass Huawei seine Mate- und P-Serie an Shenzhen Zhixin New Information Technology verkauft. Dem selben Konsortium mit chinesischer Regierungsbeteiligung welches auch die Marke Honor gekauft hatte. Auch dürfte somit die Legende vom Tisch sein, das Honor unter neuer Flagge das Huawei Mate X2 selbst als Honor Magic Fold dieses Jahr veröffentlichen würde.

[Quelle: Sina Weibo]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.