Samsung Galaxy Note 5: Ab sofort mit Warnhinweis für S-Pen

Geschrieben von

Samsung Galaxy Note 5 mit S-Pen

Obwohl das Samsung Galaxy Note 5 offiziell „noch“ nicht in Deutschland verkauft wird, erfreut es sich in anderen Teilen der Welt großer Beliebtheit. Leider hat das Premium-Phablet mit der bärenstarken Hardware ein Problem: Den S-Pen kann man auch verkehrt herum in den Schacht in das Gehäuse des Android Smartphone hineinstecken. Nun hat Samsung auf die Dummheit anderer präventiv reagiert.

Am grundsätzlichen Gehäuse-Design oder dem des S-Pen selbst ändert sich nichts. Stattdessen klebt auf der Schutzfolie des Displays für den Transport nun ein Hinweis, dass der S-Pen viel zu leicht verkehrt herum in das Samsung Galaxy Note 5 geschoben werden kann. Eben diese mögliche Beschädigung will Samsung mit dem Warnhinweis auf der Folie vermeiden.

Warnung für Samsung Galaxy Note 5 Käufer

So lautet es sinngemäß, dass man den S-Pen mit der Spitze voraus in das Gehäuse stecken soll, da der Samsung-eigene Stylus falsch herum sich selbst und das Samsung Galaxy Note 5 beschädigen kann. Die Warnung sollten Neubesitzer in jedem Fall ernst nehmen, denn vor einigen Wochen demonstrierten die Kollegen von AndroidPolice auf unfreiwillige Art diesen Fehler im Design des Samsung Galaxy Note 5 (zum Beitrag).

Ob es sich nun um einen vermeidbaren Fehler handelt oder nicht ist erst mal egal. Wichtig ist, dass Samsung überhaupt reagiert und die neueren Geräte mit einem entsprechenden Hinweis versieht, dass der S-Pen in der falschen Position das neu gekaufte Android Smartphone beschädigen kann. Sehr gut zu sehen ist das in einem neuen Unboxing-Video des Gold Platinum Modells von T-Mobile USA.

In einer ersten Reaktion verwies Samsung damals auf das Handbuch des Samsung Galaxy Note 5, wo das korrekte Einführen des neuen S-Pen mit Klick-Mechanismus zum herausziehen beschrieben ist.

Ob da der neu aufgedruckte Warnhinweis unbedingt die richtige Reaktion ist darf man ruhig anzweifeln. Sinnvoller wäre es eventuell, wenn die Spitze des S-Pen mit dem Klicker selbst ein wenig breiter gemacht wird, sodass der Nutzer den Stylus schon alleine in mechanischer Sicht nicht verkehrt herum reinschieben kann. Gut möglich, dass der südkoreanische Konzern diesen Fehler mit dem Samsung Galaxy Note 6 vollständig behebt auf eben diese Art und Weise.

Für Besitzer eines Samsung Galaxy Note 5, welche bereits den S-Pen verkehrt herum wieder in das Premium-Phablet schieben wollten, bringt der Warnhinweis logischerweise nicht sehr viel.

[Quelle: 9to5Google]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,400 Sekunden