Samsung Galaxy S4 mit früher Android 5.0 Lollipop Build gesichtet

Geschrieben von

Samsung Galaxy S4

Android 5.0 Lollipop ist spätestens seit Anfang dieser Woche in aller Munde, denn Google hat den Quellcode offiziell freigegeben über das Android Open Source Project, kurz AOSP. Aber auch zahlreiche Hersteller haben sich ein wenig in die Karten blicken lassen und nun ist mit dem Samsung Galaxy S4 eines der ersten letztjährigen Flaggschiffe auch mal im Rampenlicht.

Die niederländischen Kollegen von SamMobile unterhalten ziemlich gute Kontakte zu Insidern im Samsung-Konzern, weswegen sie immer mal wieder exklusive News zu neuen Geräten haben wie jüngst dem Samsung Galaxy S6, oder auch mal den ein oder anderen Einblick in die Entwicklung von Updates erhaschen können. So macht Android 5.0 Lollipop für das Samsung Galaxy S5 sehr gute Fortschritte (zum Beitrag) und könnte eventuell noch dieses Jahr verteilt werden, was für das Samsung Galaxy S4 allerdings nicht der Fall sein dürfte.

Lollipop-Anzeichen für das Samsung Galaxy S4

Dennoch soll auch das Flaggschiff des letzten Jahres ein offizielles Update auf die neuste Android-Version erhalten, was für sich alleine schon eine gute Nachricht ist. Mit dem Update wird zudem die neue Version von Samsungs TouchWiz-Oberfläche ausgeliefert, wie erste Screenshots einer Alpha-Build von Android 5.0 Lollipop für das Samsung Galaxy S4 zeigen. Das nicht alles funktioniert ist klar, zum Beispiel kann keine Verbindung zu WLAN-Netzen hergestellt werden.

Den bisherigen Erfahrungen von SamMobile zufolge, ist die Test-Firmware für das Samsung Galaxy S4 tatsächlich noch in einem sehr frühen Stadium und bei weitem noch nicht für den täglichen Gebrauch geeignet. Interessant ist jedoch anzumerken, dass die TouchWiz-Oberfläche auf dem Samsung Galaxy S4 dieselbe Version zu sein scheint, wie sie auch auf dem Samsung Galaxy S5 zum Einsatz kommt. Das umfasst übrigens auch die Samsung.eigenen Apps, die sich an die Design-Richtlinien für das Material Design halten.

Das es sich um eine sehr frühe test-Firmware im Alpha-Zustand handelt, verrät auch die Build-Version LRX02E. Der am Montag freigegebene Quellcode trägt bereits die Buildnummer LRX21M, sodass sich bis zum finalen Release irgendwann im kommenden Jahr für das Samsung Galaxy S4 noch so einiges änder dürfte. Übrigens soll die Performance schon jetzt deutlich zugenommen haben und auch das Speicher-Management soll signifikant besser funktionieren. da kann man sich ja richtig auf das Update freuen, oder?

Das es sich übrigens um eine echte Firmware handelt, zeigen die Kollegen in einem kleinen Video auf YouTube.

[Quelle: SamMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,503 Sekunden