Samsung Galaxy S5 Neo: Erste Händler listen die Neuauflage

Geschrieben von

samsung_galaxy_s5_neoErst gestern haben wir euch von der Media Markt 1.000 Produkte-Aktion berichtet, die unter anderem auch das Samsung Galaxy S3 Neo für nur 150 Euro anbietet, da listet der erste niederländische Onlinehändler das Samsung Galaxy S5 Neo zu einem Preis von 429 Euro. Somit bietet der südkoreanische Hersteller auch das Vorjahresmodell in leicht modifizierter Variante zum Verkauf an.

Samsung Galaxy S5 Neo

Mit dem Samsung Galaxy S5 hatte der südkoreanische Hersteller im Februar vergangenen Jahres erneut sein Premium-Modell in der neuesten Variante auf dem MWC in Barcelona präsentiert, welches optisch – im Gegensatz zum aktuellen Samsung Galaxy S6 und S6 edge – nur wenig Veränderung mit sich brachte, dahingegen aber an zusätzlicher Hardware reichlich bestückt war. Dinge wie der Wasser- und Staubschutz nach IP67-Zertifizierung, der MicroUSB-Port 3.0, ein Fingerprintsensor, Pulssensor und ein Infrarot-Blaster machen das Samsung Galaxy S5 noch heute zu einem nützlichen Begleiter. Gerade für Freunde des auswechselbaren Akkus sowie der Verwendung einer MicroSD-Karte. Hier noch einmal unser ausführliche Testbericht:

[Test] Samsung Galaxy S5 – Das All-in-One Smartphone?

Wie nun die Kollegen von PhoneArena entdeckt haben, gibt es in den Niederlanden erste Online Shops die das Samsung Galaxy S5 Neo in den Farben Schwarz, Gold und Silber/Weiß mit der Modellbezeichnung SM-G903F zum Preis von 429 Euro anbieten. Dabei handelt es sich um eine leicht modifizierte Variante des Vorjahres-Flaggschiffes die durchaus für den ein oder anderen interessant sein könnte. Während sich die meisten technischen Daten, wie das 5,1 Zoll große FullHD Super AMOLED Display (1.920 x 1.080 Pixel), 2 GB RAM und 16 GB erweiterbarer Programmspeicher mit dem SM-G900F gleichen, hat man in Sachen Prozessor sich im Hause Samsung für eine hauseigene 64-bit Exynos 7580 Octa-Core-CPU mit je 1,6 GHz max. Taktfrequenz – entgegen dem Snapdragon 801 Quad-Core-SoC – entschieden. Die beiden Kameras mit 16 und 5 Megapixel sind ebenso erhalten geblieben wie der 2.800 mAh starke Akku. Lediglich die LTE-Geschwindigkeit wurde den aktuellen Ansprüchen auf Cat 6 angepasst und ermöglicht so einen Datenverkehr von maximalen 300 Mbps.

Ich habe mein Samsung Galaxy S5 nach wie vor und weiß gerade beim häufigen Wechsel durch die Testgeräte, den MicroSD-Slot zu schätzen. Gut der Fingerprintsensor ist nur in Ausnahmefällen zu empfehlen aber diesen nutze ich eh nur wenn ich mal auf „Privat-Modus“ umschalte. Wenn ich erst darüber nachdenke wie oft mir die Wasserfestigkeit bei diesem herrlichen Sommerwetter den Kauf eines neuen Smartphone gerettet hat. Da gäbe es zwar wiederum die lästige MicroUSB 3.0 Abdeckung zu bemängeln, doch ich wäre nicht der der ich bin, wenn ich die Rückseite nicht durch eine Qi-Cover zum kabellosen Laden gewechselt hätte.

Alles in allem dürfte das Samsung Galaxy S5 Neo Android 5.1 Lollipop Smartphone eine echte Alternative zum aktuellen Flaggschiff aus dem Hause Samsung sein. Gerade im Bezug auf Akku, IR-Blaster, MicroSD-Card und IP67. Schauen wir also einmal wann und wo das gute Stück bei uns in Deutschland zuerst gesichtet wird.

[Quelle: belsimpel | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


196 Abfragen in 0,712 Sekunden