Samsung Galaxy S6 Active: MicroSD statt Fingerabdruck

Geschrieben von

Samsung Galaxy S6 Active

Mit dem Outdoor-Bereich hat Samsung schon einige Erfahrungen sammeln können, was der Konzern im Samsung Galaxy S6 Active vertiefen will. Allerdings wird es sich dabei um das für manchen vielleicht bessere Android Smartphone handeln und das nicht mal unbedingt wegen dem robusteren Gehäuse. Vielmehr ist es das, was dem Flaggschiff fehlt.

Nur wenige Tage nach dessen Vorstellung zum MWC 2015 hat das Samsung Galaxy S6 bereits zahlreiche Redaktionen von sich begeistern können. Dem Konzern aus Südkorea ist der nötige Befreiungsschlag gelungen und nun richten sich die Augen auf das Samsung Galaxy S6 Active, welches wie die Vorgänger das Modell für die Natur wird. Nur besitzt es dieses Jahr wohl den einen oder anderen Vorteil, den man sich im Galaxy S6 gewünscht hätte.

Mehr Speicher für das Samsung Galaxy S6 Active

Laut einem Eintrag von reddit-Nutzer garshol, plant Samsung gegen Mitte des Jahres mit dem Samsung Galaxy S6 Active das erste Zusatz-Modell auf den Markt zu bringen, welches eine spezielle Zielgruppe ansprechen soll. Diese haben jedoch andere Ansprüche als der übliche Käufer, der zum Samsung Galaxy S6 greift. Zum Beispiel sind kapazitive Tasten im Outdoor-Bereich nicht wirklich hilfreich und ein Fingerabdruck-Sensor schon gar nicht, weswegen das Samsung Galaxy S6 Active auf beides verzichtet. Selbst der Pulsmesser neben der Kamera verschwindet, der im Galaxy S6 verbaut ist:

Dafür wird das Android Smartphone wieder Wasserdicht sein und neben einem deutlich größeren Akku mit vermuteten 3.500 mAh auch eine Sache haben, die dem Samsung Galaxy S6 fehlt: Einen MicroSD-Slot. Will heißen, den internen Speicher des Samsung Galaxy S6 Active mit 32 GB – mehr soll es nicht geben – wird man erweitern können und da es technisch sehr ähnlich sein soll, wird der Exynos 7420 unter dem 5,1 Zoll AMOLED Display mit Quad-HD-Auflösung MicroSD Karten mit bis zu 200 GB (zum Beitrag) unterstützen.

Lediglich die Kamera soll wohl nicht ganz so gut sein, was eventuell die Auflösung meinen könnte. Ob diese einen optischen Bildstabilisator erhält ist wohl noch nicht ganz entschieden. Aber eine Sache ist bekannt und das ist das Design: Laut dem reddit-Nutzer soll das Samsung Galaxy Xcover 3 einen Ausblick auf das Aussehen des Samsung Galaxy S6 Active geben, sofern die Aussage stimmt.

[Quelle: reddit]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,443 Sekunden