Samsung Galaxy S6 hat das beste Smartphone-Display

Geschrieben von

Samsung Galaxy S6 edge

Seit dem ersten Samsung Galaxy S setzt der Konzern aus Südkorea auf die eigene AMOLED-Technologie und diese hat im Samsung Galaxy S6 sowie S6 edge ihren derzeitigen Höhepunkt gefunden. Auch wenn sich nicht jeder mit den knalligen Farben anfreunden kann oder will, ist das Display das Beste was man bekommen kann.

Der größte Energiefresser in einem Smartphone ist nach wie vor die Display-Komponente. Schaltet man sein Android Smartphone ein und benutzt es aktiv, dann kann man nicht selten dabei zusehen, wie die Prozentanzeige des Gerätes sich gegen Null bewegt. Gerade der Aspekt des Energieverbrauchs ist bei einem AMOLED-Panel etwas Besonderes, wie er im Samsung Galaxy S6 (zum Beitrag) zum Einsatz kommt und genau dieses Android Smartphone hat nach Expertenmeinung das beste Display auf dem Markt.

Sieg für das Samsung Galaxy S6

Wenn es um das Thema Display geht, dann ist das Unternehmen DisplayMate die führende Institution und genau diese bescheinigt dem Samsung Galaxy S6 ein hervorragendes Display. Es ist erst das zweite Panel überhaupt, welches die Wertung „Very Good to Excellent“ in nahezu allen Teilbereichen erzielen konnte. Unter anderem lobten die Experten die Pixeldichte des Panels: 2.560 x 1.440 Pixel auf 5,1 Zoll „gequetscht“ bringt eine Pixeldichte von 577 PPI und ist damit größte derzeit auf dem Markt erhältliche Auflösung.

Wovon die Tester jedoch begeistert waren vom Display des Samsung Galaxy S6 sind dessen Werte. Zum Beispiel konnte die Energie-Effizienz gegenüber dem Samsung Galaxy S5 – dem letztjährigen Sieger vor dem Samsung Galaxy Note 4 – um 20 Prozent gesteigert werden und selbst die Farbgenauigkeit wurde um 27 Prozent verbessert. Selbst die maximale Helligkeit und der Kontrast in schwach beleuchteten Räumen ist bei dem Samsung Galaxy S6 hervorragend, was man in unserem HandsOn des Gerätes auf dem MWC 2015 nicht ganz so gut erkennen kann:

Seine wahren Vorzüge zeigt das Android Smartphone von Samsung jedoch vor allem im direkten Vergleich zum iPhone, so DisplayMate. Die doppelt so hohe Auflösung, das vierfache an Pixeln und dennoch eine signifikant größere Helligkeit, ein besseres Kontrastverhältnis bei niedrigem Licht, die bessere Farbgenauigkeit, die besseren Blickwinkel was die Darstellung insgesamt betrifft und das Samsung Galaxy S6 bietet sogar vier verschiedene Darstellungsmodi an. Das gilt auch für das edge-Modell:

Samsung Galaxy S6 vs. Samsung Galaxy S6 edge

Wer also auf ein bombastisches Display-Erlebnis hofft, der muss zu Samsungs neuem Flaggschiff greifen. Nur sind die knalligen Farben eines AMOLED-Panels eben nicht jedermanns Sache und werden gerne mal schnell als unnatürlich dargestellt. Aber das ist eine Frage der eigenen Vorlieben und glücklicherweise gibt es ja eine große Auswahl an Android Smartphones.

[Quelle: DisplayMate]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Slash schreibt:

    Die knalligen Farben Ausrede trifft schon seit Jahren bei Samsung nicht mehr zu, da es unterschiedlche Display Modi gibt und mit dem Modus „Einfach“ erhält man sehr natürliche Farben, teilweise sogar natürlicher als beim iphone.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,458 Sekunden