Samsung übertrifft sie alle: Werbebudget riesigen Ausmaßes

Geschrieben von

Samsung mobile

Schon seit jeher ist für den Erfolg eines Produktes die Werbung für eben jenes Produkt unerlässlich. Denn erst durch die Werbung erfahren viele potentielle Kunden von dem neuen Produkt, das neu auf dem Markt ist. Insofern ist es nicht wenig verwunderlich, wenn das Budget der Marketing-Abteilung eines Konzerns geradezu riesig erscheint. Manch ein Konzern lässt sich das sogar richtig viel kosten.

Samsung ist derzeit richtig dicke im Geschäft für Smartphones, was sich nicht nur in den verkauften Smartphones des letzten Quartals wiederspiegelt. Zwar ist der Ruf von Samsung bezüglich der Galaxy-Reihe fast schon selbsttragend, dennoch kann ein wenig Werbung für die eigenen Produkte nicht schaden. Und dafür greift die Marketing-Abteilung von Samsung richtig tief in’s Portmonnaie, wie Horace Dediu, Analyst bei Asymco, mit einer Grafik verdeutlicht.

Ganze 4 Milliarden US Dollar wird Samsung dieses Jahr für Werbemaßnahmen ausgegeben haben und damit weit mehr als Apple, HP und Dell zum Vergleich. Selbst Microsoft übertrumpft Samsung um etwa das Doppelte, wo selbst Microsofts Werbekampagne für Windows 8 und Windows Phone 8 alles andere als klein sein dürfte. Der Großteil des Werbebudgets dürfte der Mobilfunksparte zugute gekommen sein, da die Werbemaßnahmen für Waschmaschinen, Kühlschränke oder Fernseher bedeutend kleiner ausfallen. Selbst Coca-Cola, das Unternehmen das eigentlich überall mit Werbung präsent ist, hat Samsung dieses Jahr deutlich hinter sich gelassen.

Allerdings hört Samsung da nicht auf, wovon Dediu ausgeht. Samsung wird womöglich weitere knapp 4 Milliarden US Dollar für Verkaufspromotion, Kommissionen sowie andere verkaufsfördernde Maßnahmen aufbieten. Seinen Schätzungen zufolge dürften sich die Gesamtkosten für das Marketing in diesem Jahr auf riesige 11,375 Milliarden US Dollar belaufen. Das ist mit Abstand der größte Batzen Geld, den ein von Dediu analysiertes Unternehmen dieses Jahr ausgeben wird bzw. ausgegeben hat. Das sich der Aufwand für Samsung allerdings lohnt, dürfte außer Frage stehen. Mittlerweile kennt so ziemlich jeder die Marke Samsung und deren Smartphones der Galaxy-Reihe. Andererseits lassen die enorm hohen Ausgaben für Werbung wiederum die Gewinnmarge sinken. Die höchste Marge mit geschätzten 45% pro verkauftem Smartphone hat Apple, während bei Samsung gerade mal geschätzte 17% pro Smartphone herausspringen.

[Quelle: Asymco | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,472 Sekunden