Samsung will biegsames 5,5-Zoll-Display auf der CES 2013 vorstellen

Geschrieben von

flex-display_new
Die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, die weltweit wichtigste Messe für Unterhaltungs-Elektronik, hat im Januar 2013 so einiges zu bieten. Wir werden diesmal leider nicht vor Ort sein da wir uns auf die kommende MWC konzentrieren. Doch unter anderem wird gemunkelt, dass Samsung nun endlich das biegsame 5,5 Zoll 720p-Display vorstellen wird, über das wir bereits das ein oder andere Mal bereits berichtet haben.

Es handelt sich bei dem vorgestellten Teil aber wirklich nur um das reine Display, wie und wo es verbaut wird, ist noch offen. Vielleicht wird es in der Zukunft mit dem neuen 3D-enhanced Chipset verwand sein. Das Unternehmen, welches das innovative Display vorstellen wird, heißt Samsung Display, ein Tochterunternehmen des koreanischen Elektronik-Giganten.

Das Unternehmen räumt aber ein, dass sich das Display zwar verbiegen aber nicht rollen lässt. Allerdings würde das vielen Handy-Usern schon reichen. Ein Handy, das sich – wenn auch nur gering – verformen kann, passt in jede Hosentasche und bietet einfach ein ‚organisches Gefühl‘. Dazu könnte es wegen seiner Flexibilität auch wesentlich robuster als ein herkömmliches Handy sein.

Bereits in der Vergangenheit hatten wir über die Möglichkeiten dieser Technologie spekuliert, von ausziehbaren Displays in Kugelschreibern über Handys, die sich bequem ums Handgelenk wickeln lassen. All das ist zwar noch Zukunftsmusik, die Präsentation im Januar bringt uns das Ganze aber einen großen Schritt näher.

Denkbar ist auch, dass sich die Displays zukünftig selbstständig verformen und so fühlbare Buttons erzeugen und verschiedene Formen annehmen können oder mit entsprechenden Vibrationen als Lautsprecher fungieren. Wer weiß, vielleicht können wir bald mit dem Tablet Roulette spielen und es kommt ein angedeuteter Roulettekessel aus dem Gerät heraus. Oder wir sehen in der Zukunft solche Kinds-Automaten wie die Gashapons aus diesem Material. Spielereien aus der Zukunft  eben …

Was denkt ihr wo sich solch ein flexibles Display am sinnvollsten einsetzen lässt? Findet das überhaupt euer Interesse oder habt ihr lieber beim telefonieren mit dem Smartphone ein spürbares hochwertiges Gewicht in der Hand?

[Quelle: Engadget ]

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


197 Abfragen in 0,453 Sekunden