Sind mehrere Smartphones bei Amazon geplant?

Geschrieben von

Amazon Smartphone

Das Mini-Tablet Kindle Fire hat sich zu einem wahren Erfolgsprodukt für Amazon entwickelt. Aus dem Stand heraus konnte der Winzling mit der bescheidenen Hardware und dem Kampfpreis von 200 US Dollar die Herzen der Tablet-Fans erobern, obgleich die direkte Anbindung an das Angebot von Amazon nicht ganz unbeteiligt sein wird. Was da eigentlich nur noch fehlt, ist ein entsprechendes Smartphone.

Die Gerüchte zu einem Smartphone von und mit Amazon halten sich schon ziemlich lange, zuletzt hatten wir Mitte März davon berichten können. Damals ging es um Produktionsprobleme beim Auftragsfertiger Foxconn, weshalb das Amazon-Smartphone auf unbestimmte Zeit verschoben werden musste. Das renommierte Wall Street Journal unterdessen gießt noch mal ei wenig Öl ins Feuer, rund um die Spekulationen über ein Smartphone von Amazon. Kernpunkt der neuen Gerüchte sind dieses mal Spekulationen um eine ganze Familie von Smartphones, mit denen Amazon verschiedene Kundenkreise ansprechen will.

Das Topmodell der Smartphones, die unter dem Codenamen Alphabets Project entwickelt werden (wegen der durchgehenden Benennung nach den Buchstaben A-D), wird dabei mit einem 3D-Bildschirm ausgerüstet sein, der ein brillenloses 3D-Bild  ermöglicht. Höchstwahrscheinlich wird wie beim Nintendo 3DS und den ersten beiden 3D-Smartphones, dem LG Optimus 3D/3D Max und HTC Evo 3D, ein autostereoskopisches Display zum Tragen kommen aber das sind nur Mutmaßungen zu diesem frühen Zeitpunkt. Samsung jedenfalls plant bisher nicht in dieses Marktsegment vorzudringen, obwohl gefühlt für wirklich jeden Geschmack etwas bei den Südkoreanern zu finden sein müsste.

 

Hohe Ambitionen

Das dargestellte Bild soll sich dabei an der Position der Augen orientieren, quasi eine Art steuerbares Hologramm werden. Abgesehen davon scheint Amazon sich am Beispiel Samsungs zu orientieren und sich auf weitere Möglichkeiten zur Steuerung des Smartphones über die Frontkamera zu konzentrieren. Laut dem Bericht des Wall Street Journals wird an einer Möglichkeit gearbeitet, dass Smartphone lediglich durch die Bewegung unserer Augen steuern zu können. Im Prinzip das, was Samsung mit Smart Scroll bereits beim Galaxy S4 eingeführt hat und mehr schlecht als recht im Alltag nutzbar ist.

Abgesehen davon ist im Artikel noch die Rede von einem Streaming-Gerät für Audio die Rede, ohne jedoch allzu näher auf dieses Modell einzugehen. Ebenso wenig wird auf die restlichen in der Testphase befindlichen Geräte eingegangen, sodass wir auch hier weiterhin im Dunklen tappen werden. Übrigens ist ebenso unklar, ob in den ersten Smartphones von Amazon bereits das von Jeff Bezos eingereichte Patent auf einen Smartphone Airbag zum Einsatz kommen wird. Das wäre jedenfalls ein weiteres Merkmal, um sich von der ziemlich starken Konkurrenz in Form von HTC, Sony Mobile, LG und insbesondere Samsung abgrenzen zu können.

[Quelle: Wall Street Journal | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,416 Sekunden