Takee 1 will 3D Hologramme auf das Smartphone bringen

Geschrieben von

Takee 1

Wenn man im Smartphone-Markt auffallen will, dann muss man über etwas ganz spezielles und einzigartiges verfügen, wie es der Hersteller Estar Takee mit seinem Takee 1 verspricht. Denn obwohl es bereits völlig veraltete Hardware besitzt, bewirbt der Hersteller sein Android Smartphone mit einem 3D-fähigen Hologramm-Display und spätestens an dieser Stelle sollte man hellhörig werden.

Doch bevor es zu dem Besonderen des Gerätes geht, dessen Premiere bereits im Sommer 2014 war (zum Beitrag), gibt es zunächst die nicht für heutige Verhältnisse nicht mehr sonderlich zu begeisternde Hardware des Takee 1 zu sehen:

  • 5,5 Zoll IPS-Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung
  • MediaTek MT6592T Octa-Core-Prozessor mit 2 GHz
  • 2 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher
  • WLAN, Bluetooth, GPS
  • 13 Megapixel Kamera, 5 Megapixel Frontkamera
  • 155 Gramm
  • 155 x 79 x 9 mm
  • 2.500 mAh Akku
  • Android 4.2.2 Jelly Bean

Star-Wars-Feeling mit dem Takee 1?

Man sieht schon: dass Android Smartphone des hierzulande noch unbekannten Unternehmens ist alles andere als ein Spitzen-Modell, zumal es sich bei dem Prozessor noch um ein 32-Bit-Modell handelt. Da soll allerdings auch nicht der Fokus des Takee 1 liegen, wie ein Werbespot zu dem Gerät verrät. Vielmehr soll es durch ein 3D-Display begeistern, welches echte 3D-Hologramme darstellen kann. Ganz wie man sie aus den Star Wars Filmen oder von Tony Stark aus der Iron-Man-Welt her kennt. Nur ist den ersten Tests zufolge genau diese Erwartung falsch: Es kann keine interaktiven Hologramme darstellen.

Stattdessen hat das Takee 1 etliche Sensoren auf der Front, welche eine 3D-Gestensteuerung ähnlich dem Amazon Fire Phone (zum Test) ermöglichen. Jedoch müssen Spiele solche 3D-Gesten explizit unterstützen. Die Oberfläche selbst wird dynamisch der Position der Augen ausgerichtet und genau das soll tatsächlich sehr gut funktionieren. Ist halt nur die Frage, ob eine solche Umsetzung wie im Takee 1 tatsächlich genügend Käufer findet, wenn doch das eigentliche Highlight eben besagte Hologramme sein sollen.

Stattdessen wird das erst über ein optionales Zubehör realisiert, welches sich nicht im Lieferumfang befindet. Im Promo-Video des Herstellers ist ein merkwürdiges Gebilde auf der Rückseite des Takee 1 angebracht, welches den eigentlichen Hologramm-Projektor inklusive der nötigen Technik beinhaltet. So richtig geht das nicht aus dem Video hervor, sollte man aber an dieser Stelle unbedingt mit erwähnen.

Wer dennoch nicht davor zurückschreckt und das sehr zur Verwunderung noch mit Android 4.2.2 Jelly Bean ausgestattete Smartphone kaufen will – ein Update auf Android 5.0 Lollipop ist bereits angekündigt – der hat bei TinyDeal noch die Chance, das Takee 1 zum Preis von 114, 57 Euro vorzubestellen. Die Lieferung erfolgt dann direkt aus China, was durchaus einige Zeit dauern könnte. Knapp zwei Tage soll der Preis noch gelten, bevor er auf etwas zu hoch erscheinende 616,93 Euro wieder erhöht wird.

[Quelle: TinyDeal | via N-Droid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

5 Kommentare

  1. Hallo alle zusammen, guter Bericht. Ich besitze seit 3 Wochen ein Takee 1 und muss sagen das es natürlich nicht wie im Werbevideo ein Hologramm erzeugt. Aber ich denke das ist wie in jeder guten Fernsehwerbung, es wird schlicht und einfach übertrieben. Es soll die 3D Darstellung simulieren, was in der Realität recht gut funktioniert. Und bei dem Preis von knapp 100€ ist die Ausstattung wirklich sehr gut.

    LG Flo

    • Marius schreibt:

      Hallo Flo,

      möchte mir evtl. auch ein Takee 1 kaufen. Wie sieht es mit einem Update auf Android 5.0 aus? Gibt es dieses schon, oder hast Du noch Android 4.2. drauf?

      Danke und Grüße

      Marius

  2. Hallo!
    Wo bekommt man Airtouch Spiele her oder zusätzliche 3D Filme. auf dem Smartfone ist der Shop nicht installiert, der in der Werbung die Futures zur Verfügung stellt. So konnte ich Airtouch noch nicht und 3D Videos nur al vorgegebene Beispiele testen. Somit sind dies Futures des Handys doch unbrauchbar, oder?

  3. Karl-Heinz schreibt:

    Wie funktioniert ein screenshot und wo bekomme ich eine Anleitung fürs Takee1 danke Heinz

    • Du möchtest wissen wie man einen Screenshot beim Takee1 macht? Wahrscheinlich wie bei jedem anderen Android Smartphone auch: Power- und Leiser-Taste gleichzeitig gedrückt halten. Fertig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,502 Sekunden