[Test] RoboCop – Video App Vorstellung

Geschrieben von

RoboCop Android Game Test

Das Remake zu RoboCop kam am 6. Februar in die Kinos – das offizielle Spiel zum Film stand bereits ein paar Tage früher in dem Google Play Store beziehungsweise dem Apple AppStore zum Download bereit. 1987 – als der eigentliche Film veröffentlicht wurde – entwickelte dieser sich zu einem echten Erfolg. In solche großen Fußstapfen zu treten ist nicht unbedingt einfach. Ob das Spiel RoboCop von dem Entwickler Glu das schafft, soll nun unser Android Game App-Test zeigen.

RoboCop

RoboCop Android Game TestDie Geschichte entspricht der des Originalfilms. Man schlüpft in die Rolle von Alex Murphy, einem Cop welcher bei einem Polizeieinsatz schwer verwundet wird. Da die Geschichte im Jahre 2028 spielt und die Technik schon etwas weiter ist, kann er dank der OmniCorp nun als Cyborg, halb Mensch, halb Roboter, weiterleben. Daher stammt den Name RoboCop, denn seinen neuen Körper will er weiterhin verwenden um dem Bösen im amerikanischen Detroit das Handwerk zu legen.

Gameplay

RoboCop Android Game TestDas Gameplay beschränkt sich eigentlich immer auf dasselbe: Deckung suchen und schießen. Nein, ab und an darf man auch noch mit einer gekonnten Rolle die Deckung wechseln. Natürlich könnte man argumentieren, dass das die Kernelemente einen Shooters sind – sind sie ja auch. Aber versteht mich nicht falsch, irgendetwas fehlt da noch was. Etwas was die ohnehin schon sehr kurzen Missionen abrundet und ein wenig abwechslungsreicher gestaltet. Etwa so wie bei Call of Duty, welches durch die Ego-Perspektive punkten kann.

Außer den sich starr gleichenden Missionen verfolgt uns noch eine weitere Regelmäßigkeit: Das Upgraden der Waffe. Das geschieht entweder über das erwirtschaftete Geld, welches wir für das erfolgreiche Absolvieren der Level bekommen oder – ihr ahnt es wahrscheinlich schon – durch echtes Geld. Und wenn man bei dem Spiel weiter kommen will, kommt man schnell an eine Grenze, an welcher man ohne Investitionen durch Papas Kreditkarte nicht mehr wirklich weiter kommt. Trotzdem ist das Spiel mit dem stählernen Polizisten im Großen und Ganzen aber gelungen, auch wenn man sich nicht frei bewegen kann. Aber dazu mehr im nächsten Abschnitt.

Steuerung

RoboCop Android Game TestWie gesagt, man kann sich nicht frei in der Welt bewegen, der RoboCop läuft nämlich automatisch durch das Feld, wenn vor ihm aufgeräumt ist. Für das Aufräumen stehen uns verschiedene Werkzeuge zu Verfügung. Als Primärwaffe könnte man die normale Wumme bezeichnen, welche im Future-Design einen Laser auf die Bösewichte feuert.
Für besonders viele Schurken oder Geiselbefreiungen steht uns noch ein Zeitlupenmodus zur Verfügung, in dem wir in einem Rutsch bis zu 3 Gangster zu Leibe rücken. Für härtere Brocken können wir uns auch hin und wieder Unterstützung von Drohnen holen.
Die Deckung kann durch die Pfeiltasten links und rechts am Bildschirmrand gewechselt werden. Ansonsten ist eigentlich alles erklärt und verständlich.

Grafik

RoboCop Android Game TestDie 3D Grafik ist gelungen, egal ob große Monster unserer Blechdose zu nahe kommen oder irgendetwas auf dem Display gerade explodiert. Gute Schatten- und Lichteffekte, ordentliche Explosionen und Reflexionen. Kurz um: Alles an Bord, was man zu einem entspannten Feierabend-Ballerspiel braucht um den Alltagsstress zu entkommen. Nicht nachdenken – wenig interagieren und überall knallt es.

Fazit

RoboCop Android Game TestAn sich bietet der Film eine gute Basis, sodass ma von dem Spiel hätte noch mehr erwarten können. Das Menü als auch das Game Design ist unserer Meinung nach gelungen. Aber warum müssen die Level so stumpfsinnig sein? Etwas mehr Vielfältigkeit und Interaktionen hätten wir uns von dem 2001 in San Francisco gegründete Entwicklerteam Glu schon gewünscht. Und warum wird man beim Spielen gefühlt alle 10 Sekunden zum Kaufen von Waffenpacks oder Upgrades aufgefordert? An diesen Punkten ist leider viel Potenzial „verballert“ worden.

Auch wenn wir das Spiel im Video noch als relativ flüssig laufendes Spiel gelobt haben, so läuft es jetzt auf dem Samsung Galaxy S3 plötzlich überhaupt nicht mehr, wir hoffen auf ein kurzfristiges Update, dass diesen Mangel behebt.

Das Spiel bekommt von uns eine ziemlich mittelmäßige Bewertung – als netter Shooter für zwischen durch als Zeitvertreib ohne viel Gehirnschmalz einsetzen zu müssen, taugt es auf jeden Fall. In den „diese Apps sind so gut, dass sie nie deinstalliert werden Ordner“ kommt RoboCop aber auf gar keinen Fall!

Update: Bereits nach Redaktionsschluss scheint Glu etwas von unserem Testurteil geahnt zu haben, denn aktuell ist ein Update auf die Version 3.0.0 veröffentlicht worden, dem wir uns dann in einem weiteren Test widmen werden.

Wertung
Leistung 3/5
Grafik / Sound 4/5
Steuerung 3/5
Nutzen 2/5
Preis 5/5

Download Größe direkt aus dem Playstore: 81 MB
getestete Version: 1.0.4
Im Video getestet auf: Samsung Galaxy S3
RoboCop™
Entwickler: Glu
Preis: Kostenlos+
  • RoboCop™ Screenshot
  • RoboCop™ Screenshot
  • RoboCop™ Screenshot
  • RoboCop™ Screenshot
  • RoboCop™ Screenshot
  • RoboCop™ Screenshot
  • RoboCop™ Screenshot
  • RoboCop™ Screenshot
  • RoboCop™ Screenshot
  • RoboCop™ Screenshot
  • RoboCop™ Screenshot
  • RoboCop™ Screenshot
  • RoboCop™ Screenshot
  • RoboCop™ Screenshot
  • RoboCop™ Screenshot

The following two tabs change content below.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


215 Abfragen in 0,420 Sekunden