Toshiba Excite 7.7 – Schwerer Einstand gegen Nexus 7 und Co

Geschrieben von

Tablets in der Größe von 7″ sind derzeit am boomen wie kaum ein anderer Formfaktor. Nicht ganz unwesentlichen Anteil daran haben Amazon mit ihrem Kindle Fire und Google in Zusammenarbeit mit ASUS durch das Nexus 7. Beide Tablets bieten einen günstigen preis in Kombination mit Portabilität und käuflichen Inhalten.

Beide Tablets sind zu Preisen von knapp 199 US Dollar erhältlich und während das Kindle Fire den Preis durch wenig Ausstattung und Standardmaterialien erreicht, kann Google zumindest in Sachen Technik deutlich an Amazon vorbeiziehen. Das Nexus 7 verfügt über ein tolles Display mit 1.280×800 Pixel Auflösung und einen bärenstarken Tegra3 Quadcore, während das Kindle Fire bei 1.024×600 Pixel und einem OMAP4430 Dualcore bleibt. Das die Preise in erster Linie durch die angebundenen Shops, Amazon App Store bzw. Google Play Store, erreicht werden, schreckt andere Firmen vor ein wenig Konkurrenz nicht ab.

Zum Beispiel Toshiba mit dem Excite 7.7, hierzulande unter dem wenig markanten Namen AT270 vertrieben wird. Das 7,7″ Tablet kommt mit richtig viel guter Technik und Verarbeitung daher, zum Beispiel mit einem Super-AMOLED-Display, dem Tegra3 Quadcore und rückseitigem Aluminium. Die ersten Testberichte sprechen dem Tablet eines der derzeit besten Displays aller Tablets überhaupt zu, in diesem Bereich macht Toshiba somit eigentlich alles richtig. Selbst Cornigs Gorilla Glass findet Verwendung.

  • 7,7″ SuperAMOLED Display mit 1.280×800 Pixel Auflösung
  • NVIDIA Tegra3 T33 mit 4x 1,5 GHz
  • 1 GB RAM
  • 16 oder 32 GB interner Speicher
  • 5 Megapixel Kamera mit LED-Blitzlicht
  • MicroSD, MicroUSB
  • WLAN b/g/n, Bluetooth
  • 380 Gramm
  • Android 4.0.3 Ice Cream Sandwich

Nur könnte diese Premium-Ausstattung in jeder Hinsicht auch zum Genickbruch werden, denn die unverbindliche Preisempfehlung für das AT270 liegt bei 549 Euro. Bei quasi nahezu identisch ausgestatteten Tablets für 249 Euro wie dem Google Nexus 7, wird das AT270 sich vermutlich nur schwerlich verkaufen lassen. Hat das Toshiba AT270 deswegen den Kampf bereits verloren, bevor dieser überhaupt richtig begonnen hat? Was meint ihr dazu? Postet eure Meinung zum Tablet, der Hardware und zum Preis in die Kommentare.

[Quellen: TraceAble & AndroidPolice | via TabTech]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Verloren

  2. Pingback: -Daily short Top 5- > Daily short Top 5, Home / News > Surface, PXA986, Texas Instruments, Top5, Toshiba, OMAP5, Marvell, Android Top5, Acer, AT270, Jelly Bean, Kampfpreis, A110

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,436 Sekunden