Vertu: Windows Phone ist zu komplex

Geschrieben von

130131_4

Noch vor einem halben Jahr war der Luxus-Smartphone-Hersteller Vertu ein Tochterunternehmen von Nokia, bis die Finnen aufgrund der Neuausrichtung durch CEO Stephen Elop die Edelmarke verkauften. In einem halben Jahr hat sich einiges geändert, denn das Vertu Ti ist das erste Luxus-Smartphone von Vertu, dass mit Android statt Symbian läuft.

Und Luxus ist bei den Smartphones von Vertu auch wirklich an der Tagesordnung, denn im Schnitt kosten die Geräte aus Titan, Silber oder Gold mindestens 5.000 Euro und mehr, was weniger an der Technik denn an den Materialien für das Gehäuse und dem Concierge-Service Vertu’s liegt. Denn mit 3,7″ WVGA-Display, einem 1,5 GHz Dualcore und Android 4.0 Ice Cream Sandwich ist das Vertu Ti bestenfalls untere Mittelklasse in Sachen Technik. Laut Chef-Designer und Entwickler Hutch Hutchinson hätte das Smartphone ein Schwestermodell mit Windows Phone haben können.

Allerdings haben die verantwortlichen Entwickler während der Entwicklung des Vertu Ti davon Abstand genommen. Hutchinson lies in einem Interview diesbezüglich nur verlauten, dass Windows Phone zu komplex gewesen sei, um es für das Vertu Ti zu adaptieren. Daher habe man sich bei Vertu kurzerhand für Android als Betriebssystem entschieden anstatt für ein baugleiches Modell mit Windows Phone und werde auch weiterhin auf das System von Google und der Open Handset Alliance setzen. Auf die Frage hin wie man überhaupt ein Android-Smartphone für 8.000 Euro und gerade mal Mittelklasse-Technik anbieten könne, antwortete Hutchinson.

You have to be able to say it is better. Better by virtue of being posher or ‚blingier‘, is not a defensible position I’d say.

Deutsche Übersetzung:

Sie müssen sagen können, dass es wirklich besser ist. Besser im Sinne von nobler oder ‚blingier‘ sein ist keine vertretbare Position, würde ich sagen.

Das hatte Hutchinson übrigens auch gleich mal in dem Interview bewiesen, indem er das Vertu Ti mehrfach mit dem Display auf die Ecke des Tisches schlug und dann weitermachte mit einigen Titanium-Nägeln: Das verbaute Saphirglas blieb dennoch unbeschädigt. Spätestens hier macht sich der enorm hohe Preis der Vertu-Geräte bemerkbar, abgesehen von den edelsten Gehäusematerialien und der Tatsache, dass jedes Gerät komplett in Handarbeit hergestellt wird.

[Quelle: ZDNet | via SlashGear]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: -Daily short Top 5- | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,592 Sekunden