Viber wird für 900 Millionen US Dollar von Rakuten gekauft

Geschrieben von

Viber

Einst wurde Viber als die neue Alternative im Bereich des Messaging betrachtet, als Sicherheitslücken in WhatsApp die beherrschenden News der mobilen Welt waren. Nun hat die VoIP-App einen neuen Besitzer: Der japanische Konzern Rakuten hat die Messenger- und VoIP-App Viber für 900 Millionen US-Dollar aufgekauft.

Rakuten selbst gehört mittlerweile zu den 10 größten Internet-Konzernen der Welt, was das japanische Unternehmen hauptsächlich über den Kauf anderer Unternehmen erreichte. Unter anderem gehören dem Konzern Buy.com, Play.com, Priceminister in Frankreich und selbst die japanische Baseballmannschaft Tohoku Rakuten Golden Eagles gehört zum Konzern. Mit der 900-Millionen-Dollar-Übernahme von Viber will der Online-Händler sein Angebot an Dienstleistungen erweitern. Der Gründer von Viber, der israelische Entwickler Talmon Marco, bleibe weiterhin im Unternehmen tätig.

Die Übernahme von Viber begründet Konzern-Chef Hiroshi Mikitani damit, dass die Kunden heutzutage hauptsächlich auf Messaging-Plattformen unterwegs sind und man es sich nicht mehr leisten kann, auf solch eine Plattform zu verzichten. Eine mögliche Zukunft sieht Mikitani für Viber als eine Spiele-Plattform aber auch als Backbone für andere Diensleistungen des Konzerns. Beispielsweise könnten die früheren Zukäufe Kobo (eBook Plattform) und Viki (ein Digital-Media-Service) mit Viber verknüpft werden, um so weitere potentielle Kunden zu erreichen. Mit geschätzten 300 Millionen aktiven Nutzern ist die Viber-Übernahme jedenfalls ein „No Brainer“ für Rakuten gewesen.

Man darf gespannt sein, wie sich der Messenger nun entwickelt.

Viber
Preis: Kostenlos+
  • Viber Screenshot
  • Viber Screenshot
  • Viber Screenshot
  • Viber Screenshot
  • Viber Screenshot
  • Viber Screenshot
[Quelle: AndroidCommunity]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


221 Abfragen in 0,662 Sekunden