[Video] LG präsentiert die LG G Watch in einem ersten Teaser!

Geschrieben von

LG G Watch

Auch LG will nun endlich im hart umkämpften Markt der SmartWatches mitspielen und hat sich damit bis zum kommenden Monat Juni ordentlich Zeit gelassen. Dafür wird man aber mit der LG G Watch auch gleich in die Vollen greifen: Funktionalität mit allen Android Smartphones, Wasserfestigkeit, immer ablesbar und das Ganze auch noch mit dem  jungfräulichen Google Wearable Devices Betriebssystem – Android Wear. Da der geplante Marktstart mit einem Preis von 199 Euro nur noch 14 Tage entfernt ist, beginnt LG auch ab sofort mit dem Marketing, wie ein heute veröffentlichter Trailer für die LG G Watch beweist.

 LG G Watch

Das Video bringt uns im Großen und Ganzen keine wirklichen Neuigkeiten, ist aber dennoch schön anzusehen und lässt unsere Vorfreude weiter steigen. Bereits Ende letzten Monat ging LG mit seiner für die LG G Watch erstellten Microseite online und informierte uns über die anstehende SmartWatch mit Googles Android Wear Betriebssystem.
Gingen wir bis dato erst von einer Vorstellung des auf Android basierenden Betriebssystem für Wearable Devices auf der Google I/O aus, so wird die Hoffnung von Tag zu Tag größer, dass wir bereits am 27. Mai – dem Tag zu dem uns LG nach London zur Vorstellung des LG G3 eingeladen hat –  die LG G Watch in die Hand nehmen dürfen.

Die Uhr wird laut LG ein wasserdichtes und Staub geschütztes Metallgehäuse haben und in den Farben schwarz und gold/weiß zu einem voraussichtlichen Preis von 199 Euro erhältlich sein. Interessant wird die Lebensdauer des SmartWatch-Akku sein, da ihr Display immer in Funktion ist und auch auf Sprachbefehle via „Ok Google“ reagiert. Gerade das häufige aufladen der Uhr ist ein Schwachpunkt, der viele Kunden vor einem Kauf einer SmartWatch abhält. Unabhängig davon, dass einige SmartWatches eine exklusive Verbindung zu einem Smartphone des gleichen Herstellers benötigen – ein Umstand den LG mit der LG G Watch erkannt hat und Funktionalität mit allen Android Smartphones einräumt.

[Quelle: Curved.de]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


193 Abfragen in 0,437 Sekunden