Wegen LG G3: 25 Prozent mehr Umsatz für 2014 erwartet

Geschrieben von

LG G3

Manchmal braucht es nur ein einziges Android Smartphone wie das LG G3, um die Ergebnisse für ein Geschäftsjahr deutlich zum besseren zu wenden. Denn während Samsung mit einem nicht unerheblichen Rückgang zu kämpfen hat, kann Landeskonkurrent LG sich wahrlich freuen. Und alles nur wegen dem aktuellen Android Smartphone Flaggschiff.

Lange Zeit war es so, dass lediglich die beiden größten Hersteller der Smartphone-Branche – Samsung und Apple – wirklich einen Gewinn aus dem Verkauf von Smartphones erwirtschaften können. Die meisten anderen Hersteller waren mit etwas Glück leicht im Plus, aber sonst wurde meistens ein Minus erwirtschaftet. Bei LG hatte sich allerdings mit der Vorstellung des LG Optimus G sowie dem Nexus 4 das Blatt zum besseren gewendet und mit dem LG G3 setzt sich dieser Trend bei dem südkoreanischen Konzern weiter fort.

Starkes Zugpferd namens LG G3

Laut einem Bericht des südkoreanischen The Korea Herald, kann LG Electronics für das Geschäftsjahr 2014 ein Umsatzwachstum von ganzen 25 Prozent im Smartphone-Sektor erwarten gegenüber dem Geschäftsjahr 2013. Insgesamt 59,6 Millionen Smartphones erwartet der Konzern wie es aus Industriekreisen heißt. Das ist ein kräftiges Wachstum gegenüber den 47,6 Millionen verkauften Smartphones in 2013 und als besonders lukrativ hat sich dabei das LG G3 und dessen viele Varianten wie zum Beispiel das LG G3 Beat herausgestellt. Dabei ist LG mit einem Markteintritt 2009 einer der späteren Hersteller gewesen. Dass das aktuelle Flaggschiff auch wirklich ein hervorragendes Smartphone ist, verrät euch unser Test:

[Test] LG G3 – So sehen Sieger aus!

Aber auch das LG G3 Stylus (zum Beitrag) soll einen signifikanten Einfluss haben. Für ein Experiment mit integriertem Stylus und vor allem dem LG NUCLUN Prozessor aus eigener Entwicklung ein respektables Ergebnis. Der Konzern konnte laut Marktbeobachtern und -forschern zudem seinen vierten Rang in der Liste der größten Smartphone-Hersteller der Welt verteidigen. Lediglich Xiaomi aus China ist noch größer und verkaufte noch mehr Android Smartphones als LG.

Spannend dürfte jedoch werden, ob LG den erzielten Erfolg des LG G3 auch mit dem kommenden LG G4 weiter halten kann. Schließlich will LG mit dem neuen Flaggschiff einige Experimente eingehen (zum Beitrag), um sich positiv aus der Masse an Top-Smartphones für das Jahr 2015 abzuheben. Außerdem hat der Konzern mit dem LG G Flex 2 ein weiteres interessantes Android Smartphone im Angebot, welches in wenigen Tagen in Südkorea als das erste Smartphone mit einem Snapdragon 810 Octa-Core in den Verkauf geht. Der Prozessor machte in der letzten Zeit allerdings eher auf negative Weise von sich Reden: Er soll zu heiß werden, was LG jedoch nicht bemerkt haben will (zum Beitrag).

[Quelle: The Korea Herald]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,466 Sekunden