WiFi Alliance startet Miracast Zertifizierungsprogramm

Geschrieben von

Immer mehr Dinge die wir tagtäglich nutzen, werden von ihren kabelgebundenen Fesseln gelöst. Akkus aufladen geht drahtlos (Induktion), Datenaustausch geht drahtlos (Samba Filesharing), selbst die Übertragung von Bild und Ton an Fernseher geht mittlerweile drahtlos von Statten (DLNA). Letzteres stört die WiFi Alliance aber nicht wirklich, denn die Organisation hat heute ihren eigenen Standard gestartet.

Die WiFi Alliance ist verantwortlich für die Zertifizierung von sämtlichen Dingen, die irgendwas mit WLAN zu tun haben. Nur wenn das Produkt das Zertifikat der WiFi Alliance trägt, ist es offiziell voll kompatibel zum jeweils genutzten WLAN-Standard. Eben dieser Verband hat dieses Jahr bereits ihren Entwurf für Miracast vorgeführt, wie der Industriestandard für die drahtlose Übertragung und Spiegelung des Display-Inhaltes. Könnte man quasi zum Gegenentwurf von Intels WiDi für mobile Geräte sehen, denn theoretisch gesehen ermöglichen beide Standards das gleiche. Nur auf unterschiedlichen Plattformen. NVIDIA hat in einem Video bereits die Möglichkeiten von Miracast anhand eines Vorfürvideos demonstriert.

Miracast ist eine drahtlose Displaytechnologie, mit der der Inhalt des zertifizierten Gerätes, egal ob Smartphone, Tablet oder was auch immer, drahtlos und per WiFi Direct an einen Monitor oder Fernseher gespiegelt werden kann. Gegenüber anderen Technologien bietet Miracast eine sehr niedrige Latenz und Reaktionsgeschwindigkeit, was auch im Video von NVIDIA gut zu sehen ist. Der große Vorteil ist jedoch, dass sehr viele Hersteller den Industriestandard nutzen können, die WiFi Alliance selber rechnet mit bis zu einer Milliarde verkaufter Miracast-fähiger Produkte in den kommenden 4 Jahren.

Die WiFi Alliance hat das Zertifizierungsprogramm für Miracast nun offiziell gestartet, weshalb es nicht allzu lange dauern dürfte, bis die ersten Produkte damit auf den Markt kommen. Da Miracast auf WiFi Direct setzt, haben Samsung und LG die Zertifizierung für ihre Topmodelle, das Galaxy S3 bzw. das Optimus G, bereits erhalten. Weitere Geräte sind ebenfalls schon zertifiziert, wie beispielsweise Samsungs Echo P TV-Reihe.

[Quelle: WiFi Alliance | via AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,461 Sekunden