Microsoft Windows 10 mit Mini-Herbst-Update

Geschrieben von

Microsoft Windows 10

Kaum hat Microsoft nach einigen hin und her das große Herbst-Update für Windows 10 wieder in allen Kanälen freigegeben, da kommt bereits das nächste Mini-Update. Dieses sollte man jedoch unbedingt installieren, denn auch wenn es eine eher kleine Aktualisierung darstellt, ist sie umso wichtiger. Es werden ersten Berichten zufolge einige eklatante Fehler des aktuellen Windows behoben.

So ganz fehlerfrei war das mit viel Tamtam angekündigte Herbst-Update für Windows 10 anscheinend doch nicht. Mit dem KB3116908 bezeichneten Update schiebt Microsoft eine weitere kumulative Überarbeitung hinterher, welches sich diverser Fehler im aktuellen Windows-Betriebssystem annehmen soll. Welche Fehler genau aus der Welt geschafft werden sollen, verrät der Konzern im zugehörigen Knowledgebase-Artikel wie so oft nicht.

Großes Mini-Update für Windows 10?

So klein können die Änderungen am Windows-Betriebssystem allerdings nicht sein, denn nach der Installation des Updates wird Windows 10 von der Build 10586.11 auf die Build 10586.17 aktualisiert. Untermauert wird diese Vermutung mit ersten Berichten auf reddit, wo Nutzer über diverse Verbesserungen berichten. Zum einen soll ein Rechner nach der Installation des Windows 10 Updates deutlich schneller aus dem Energiespar-Modus aufwachen, sowie Inhalte deutlich besser auf externen Bildschirmen anzeigen. Insgesamt Neuerungen die man in der Tat mit Freude zur Kenntnis nimmt.

Nicht alles Gold was glänzt

Doch was wäre ein Windows-Update ohne Probleme? Genau das ist nach dem Update für Windows 10 auch der Fall und das stellenweise sogar in größeren Ausmaßen. Eine fehlschlagende Installation mit einer nichtssagenden kryptischen Fehlermeldung ist da noch das Harmloseste. So gibt es auch Berichte über nicht mehr funktionierende WLAN-Karten oder Probleme im Tablet-Modus, wo die Titelleisten von Apps nicht mehr funktionieren. Angeblich sollen diese nicht mehr im Vollbildmodus funktionieren.

Es ist aber ausdrücklich darauf hinzuweisen das die genannten Probleme bei einer verschwindend geringen Menge an Nutzern aufgetaucht ist und von daher das Update deutlich mehr Nutzen als Nachteile mit sich bringt.

In wie weit die genannten Probleme tatsächlich auf das fehlerhafte Update für Windows 10 zurückzuführen sind oder erst in Kombination mit bestimmten Konfigurationen an Hard- und Software auftreten, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Solange sich Microsoft nicht selbst zu Wort meldet, bleiben solche Dinge reine Spekulation.

[Quelle: WinFuture]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,428 Sekunden