Wird Android 4.3 Jelly Bean heute enthüllt?

Geschrieben von

Android 4.3 Jelly Bean

Auf der Google I/O 2013 hat sich Google dieses Jahr vornehm zurück gehalten, was das große Thema Android-Betriebssystem und Android-Hardware an sich betraf. Weder eine neue Android-Version noch ein neues Nexus hat Google auf der Entwickler-Konferenz enthüllt oder gar angedeutet, weshalb beides eigentlich überfällig ist. Könnte es bei Android selbst heute schon soweit sein?

Android wie wir es kennen wird von Google und der Open Handset Alliance weiterentwickelt und im Rahmen des Android Open Source Projektes, kurz AOSP öffentlich zum Download freigegeben. Der Verantwortliche bei Google für das AOSP ist Jean-Baptiste Quéru, Spitzname JBQ, wobei dieser Mann eher den wirklich großen Fans des auf dem Linux-Kernel basierenden Betriebssystems bekannt sein dürfte. JBQ hat sich in der Vergangenheit zwar öfters mal zum Status von Android und insbesondere zu den Bemühungen einzelner OHA-Mitglieder geäußert, was er aber gestern via Twitter verbreitete, lässt vermutlich so manches Fan-Herz wieder ein Stückchen schneller schlagen.

Was JBQ mit „The future will be better tomorrow“ meinte, lässt die Fantasie mancher Menschen wahrlich Purzelbäume schlagen. Nichts geringeres als die offizielle Vorstellung des Updates auf Android 4.3 Jelly Bean wird erwartet, zumal JBQ einen weiteren Hinweis sich hat entlocken lassen. Mit 4:30 pm hat JBQ zudem eine für ihn tolle Uhrzeit genannt, was von manchen daher als die Uhrzeit der Enthüllung vermutet wird. Nebenbei ist das meistens die Uhrzeit, zu welcher Jean-Baptiste Quéru für gewöhnlich nach Feierabend zu Hause ankommt. Die Gerüchteküche jedenfalls spielt was Android 4.3 betrifft daher seit gestern Abend ein wenig verrückt.

Android 4.3 Jelly Bean selbst wird eher ein kleineres Update mit Detailverbesserungen werden, von denen in den letzten Wochen einige enthüllt wurden. So wird beispielsweise mit dem Bluetooth Smart Profil nun endlich der Bluetooth 4.0 Standard in vollem Umfang auch wirklich unterstützt, anstatt nur auf einem Blatt Papier. Ebenso hat Google an der Grafikleistung von Android selbst geschraubt, was sich in der Unterstützung von OpenGL ES 3.0 äußerst. Was abera uch imemr Jean-Batiste Quéru mit seinem Tweet andeuten wollte, Google und die Open Handset Alliance ist erst jetzt dort angekommen, wo man ursprünglich vor 1-2 Jahren bereits sein wollte.

[Quelle: @jbqueru/Reddit | via SmartDroid]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,406 Sekunden