Apple AirPods 3 zeigen sich erneut vor der März-Keynote

Erst gestern haben wir darüber berichtet, dass sich gleich mehrere Leaker darüber einig sind, dass wir am 23. März einen Apple-Event bekommen werden, auf dem unter anderem auch die neuen Apple AirPods 3 vorstellig werden könnten. Diese bestätigen ihre Existenz heute auf erneuten Fotos und können nach wie vor nicht ihre Ähnlichkeit zu den AirPods Pro verheimlichen.

 

Stellt Apple am 23. März neue BT-Kopfhörer vor?

Gerüchte über neue Apple AirPods 3 gibt es ja schon etwas länger. Inzwischen machen unterschiedliche Quellen mit entsprechenden Bildmaterial eine offizielle Vorstellung auf dem nächsten Apple-Event immer wahrscheinlicher. Dieser ist nach letzten Informationsstand für den 23. März vorgesehen. Genau – dem Tag, an dem auch OnePlus seine OnePlus 9-Serie vorstellen möchte. Das scheint sich langsam zum „Running Gag“ zu entwickeln. Musste doch OnePlus schon einmal einen Release in New York wegen Apple verschieben.

Apple AirPods 3

Die nun von „LeaksApplePro“ auf Twitter veröffentlichten Fotos bestätigen das bis dato bekannte Design Optisch ist die Ähnlichkeit zu den Apple AirPods Pro unverkennbar. Jedoch fehlen die Silikon-Aufsätze für einen besseren Sitz und optimaler Dämmung vor Außen-Geräuschen. Fraglich ob die Apple AirPods 3 auch das Active Noise Cancellation (ANC) der Pro-Modelle erhalten um die fehlende Isolierung zu kompensieren.

Drei Quellen – ein Design der möglichen Apple AirPods 3

Auch aus China erreicht uns Render-Material von „GizmoChina„, welches laut eigenen Aussagen von Apple-Zuliefern zugespielt wurde. Auch hier ist das identische Design mit einem kürzeren und leicht gebogenen Steg zu erkennen. Auch hier fehlt ein Silikon-Aufsatz und ist „nur“ zum einhängen in das Ohr vorgesehen. Während in der Regel das auch gut funktioniert, klagen einige Nutzer über einen komfortablen Sitz. Gerade sportliche Aktivitäten wie das Laufen sind mit den kabellosen (Bluetooth-Verbindung) Apple In-Ear-Kopfhörern nur schwer möglich. Eine zusätzliche Halterung, wie sie beispielsweise Beats im Portfolio hat, gibt es für die Apple AirPods bislang nicht.

[Quelle: GizmoChina | LeaksApplePro]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.