Apple iPhone 11: Kommen sie wirklich mit quadratischer Triple-Kamera?

Erneut werden Gerüchte bestätigt, das Apple iPhone 11 würde mit einer Triple-Kamera ausgestattet sein. Diese soll zu allem Unglück, die gleiche viereckige Form des Huawei Mate 20 Pro besitzen. Wenngleich nicht an der selben Position.

 

Im Herbst 2019 erwarten Apple-Fans und solche die es werden wollen, die Nachfolger des Apple iPhone Xs, Xs Max und iPhone XR. Vergangenes Jahr am 12.09. vorgestellt, rechnen wir auch 2019 mit dem Wonnemonat September für die Präsentation. Leaks sind also durchaus ernst zu nehmen. Zumal wie in unserem Fall, Macotakara die zweite unabhängige Quelle ist, welche über eine quadratische Triple-Kamera berichtet.

Diese würde ebenfalls wie bei dem Huawei Mate 20 Pro, als vierte Öffnung über ein LED-Blitzlicht verfügen. Bei den drei Kamera-Objektiven könnte zusätzlich zu dem Weitwinkel- und Teleobjektiv, noch ein TOF- (Time of Flight) oder Ultraweitwinkel-Sensor hinzukommen. Jedoch soll die quadratische Kamera-Einheit links oben positioniert sein. Huawei hat sich für die Mitte der Rückseite entschieden.

Nicht alle Apple iPhone 11 haben eine Triple-Kamera

Weiterhin sollen die Nachfolger des Xs und Xs Max beide über diese Triple-Kamera verfügen. Dennoch soll es auch Modelle mit einer Dual-Kamera – wie im Übrigen auch der iPhone XR-Nachfolger – im September 2019 vorgestellt werden. Diese wird in Abhängigkeit mit der Speicherausstattung des iPhones produziert, heißt es. Ähnlich wie seinerzeit bei dem iPhone 7, wo die Farbe Diamantschwarz nur für die Version mit 128 oder 256 GB verfügbar war.

Das würde also bedeuten, der Kunde des Apple iPhone 11 und iPhone 11 Max mit 256 und 512 GB bekommt die Triple-Kamera und Kunden der 128-GB-Version bekommen die Dual-Kamera. Ich persönlich glaube nicht an eine solche Kamera. Huawei ist der ärgste Konkurrent von Apple und scheut sich nicht dies in der Werbung offen anzusprechen. Bei der Verwendung einer solchen quadratischen Kamera im nächsten Apple iPhone 11, wie sie im Mate 20 Pro verbaut ist, wäre Apple schutzlos dem Hohn ausgesetzt.

[Quelle: Macotakara | via 9to5Google]

Beitrag teilen:

Kathrin Teichert

Nach der erfolgreichen Beendigung meines Abiturs habe ich mir eine Auszeit vom Lernen gegönnt und bin seitdem in der glücklichen Situation meinem Hobby nachzugehen: dem Reisen. Als freie Bloggerin schreibe ich hauptsächlich für Reiseportale und bin so "beruflich" bedingt mit der mobilen Technik in Kontakt getreten. Ich nutze ein iPhone XR und ein MacBook Air, sowie ein HTC 10 in einer Dual-SIM-Ausführung, für den schnellen Wechsel der SIM-Karten im Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares