Apple iPhone 13 und iPhone 12 Series: Kleinvieh macht auch Mist!

Mit der Präsentation der Apple iPhone 12 Series im Herbst 2020 hat Cupertino auch für den Endverbraucher spürbar seinen grünen Daumen entdeckt. Die Verpackung ist insgesamt kleiner geworden und das Netzteil als auch das In-Ear-Headset sind nicht mehr Bestandteil des Lieferumfangs des iOS-Smartphones. Kritiker haben dem Unternehmen aber nicht den plötzlichen Sinneswandel abgekauft, was nun durch die nachgewiesene Ersparnis von sechs Milliarden Euro mehr oder weniger bestätigt wurde.

 

Klimaneutralität des Apple iPhone 12 und 13 bringt auch Geld

Apple machte 2020 den Anfang, wenig später folgten Samsung und Xiaomi, welche sich zuvor über die Maßnahme noch lustig gemacht haben. Von welcher Maßnahme ich berichte? Mit der Präsentation der Apple iPhone 12 Series Mitte Oktober 2020 gab das Unternehmen bekannt bereits bei allen weltweiten Unternehmensaktivitäten klimaneutral zu sein und bis 2030 soll jedes verkaufte Apple Gerät keinerlei Auswirkungen auf das Klima haben. Das hatte unter anderem zur Folge, dass die Verpackung der Apple iPhone 12 Series an sich dünner wurde und bis auf das USB-Kabel kein zusätzliches Zubehör mehr ausgeliefert wurde. Das schließt hauptsächlich das Netzteil und und das kabelgebundene In-Ear-Headset mit ein, das einerseits für das „Freisprechen“ als auch dem Musik-Konsum in Stereo verwendet werden konnte.

Ein Bericht der „Daily Mail“ der sich wiederum auf eine erstellte Analyse der CCS Insight stützt, habe Apple in den vergangenen zwei Jahren bei dem Verkauf der iPhone 13 und iPhone 12 Series durch diese Maßnahme einen zusätzlichen Gewinn von 6 Milliarden Euro erwirtschaftet. Diese ergeben sich aus einer Ersparnis von rund 32 Euro netto pro verkauftes Apple iPhone. Dabei fallen nicht nur allein das fehlende Ladegerät und die EarPods ins Gewicht, die btw dem Kunden mit zusätzlichen 44 Euro in Rechnung gestellt werden. Dieser Anteil soll laut dem Bericht eine Zusatzeinnahme von 268 Millionen Euro generiert haben. Nein, der Löwenanteil ergibt sich aus den geringeren Transportkosten die sich aus den kleineren Verpackungen ergeben.

Cupertino sieht die Sache etwas anders

Bei Apple arbeiten wir ständig an Innovationen, um Ressourcen zu schonen und den Planeten zu schützen, den wir alle teilen. Dieser wichtige Schritt reduziert bislang über 2 Millionen Tonnen CO2-Emissionen – das entspricht der Entfernung von 500.000 Autos von der Straße pro Jahr – und andere folgen unserem Beispiel.

Ab Apple 12 Series ist man nahezu klimaneutral
© 2022 Apple

So etwas nennt man dann in der Wirtschaft wohl eine „Win-win-Situation“. Fraglich ob die Kunden das genauso sehen. Xiaomi hat sich inzwischen wieder dazu entschieden, das Netzteil wieder mit in die Verpackung zu legen. Hier dürfte aber auch die spezielle Technologie ein Grund für diese Entscheidung sein. Das morgen zu präsentierende Xiaomi 12 Pro wirbt beispielsweise mit 120 Watt HyperCharge auf Basis eines verbauten „Surge P1 Chip“ (zum Test).

[Quelle: Daily Mail]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.