Apple „Peek Performance“ Launch-Event findet am 8. März statt

Mark Gurman sollte mit seiner Anfang Februar getätigten Aussage recht behalten: die erste Apple Keynote 2022 findet unter dem Motto „Peek Performance“ am Dienstag den 8. März um 19:00 Uhr deutscher Zeit statt. Auch diesmal wird das Steve Jobs Theater im Apple Park Cupertino für Besucher geschlossen bleiben. Es handelt sich bei dem Launch-Event um eine reine Online-Veranstaltung die ihr entsprechend live verfolgen könnt.

 

Apple lädt zum „Peek Performance“ Launch-Event ein

Trotz schwerer Zeiten in der Ukraine, welche Apple mit der Einstellung aller Online-Verkäufe, der Schließungen von Apple-Stores in Russland, der Einschränkung des „Apple Pay“-Bezahldienstes und der Entfernung der Apps des russischen Staatssenders RT und Sputnik Tribut gezollt hat, findet die erste Apple Keynote in diesem Jahr wie geplant statt. Sehr früh hatte uns der Bloomberg-Redakteur Mark Gurman über diesen Termin informiert, welcher nun auch aus Cupertino offiziell bestätigt wurde. Unter dem Motto „Peek Performance“ lädt uns das Unternehmen kommende Woche Dienstag den 8. März um 19:00 Uhr deutscher Zeit ein, dem ersten Launch-Event in diesem noch recht jungen Jahr „live“ beizuwohnen.

Apple Keynote "Peek Performance"

So ganz live ist dieser Event auch diesmal nicht, da der COVID-19-Pandemie zufolge es sich auch diesmal um eine Veranstaltung ohne Publikum handelt. Dafür können wir uns vermutlich erneut bei der Präsentation über ganz besondere aufwendig gestaltete Übergänge freuen. Wie so häufig bei Apple, ist in dem Motto „Peek Performance“ eine gewisse Doppeldeutigkeit enthalten. Denn man schreibt nicht „Peak Performance“ für das deutsche Wort „Spitzenleistung“ sondern „Peek Performance“, was insofern auch als „beobachten“ oder „schauen“ interpretiert werden kann. In Deutschland heißt es im Übrigen nur ganz plump „Unsere Vorstellung von Performance“.

Apple iPhone SE 3 und iPad Air 5. Generation sind sicher

Die zu erwartenden Produkte sind schon lange abgesteckt. Es wird das Apple iPhone SE 3 und das iPad Air der 5. Generation erwartet. Beide nahezu mit einem unveränderten Design, dafür mit LTE-5G und einem aktuellen Apple Bionic-Chipsatz. Doch das wird Cupertino nicht mit der „Vorstellung von Performance“ gemeint haben. Wir denken da eher an einen neuen Apple M2 ARM-Prozessor für ein 13,3 Zoll großes MacBook Pro. Und natürlich ein Mac Mini mit M1 Pro und M1 Max Prozessor wird ebenfalls von der Fangemeinde sehnsüchtig erwartet. Softwareseitig gilt iOS und iPadOS 15.4 ebenfalls seit längerem als gesichert. Ob es ein „next big thing“ gibt – vielleicht in Form eines 27 Zoll großen iMac Pro mit miniLED-Technologie? Wir werden es kommende Woche auf dem Apple „Peek Performance“ Launch-Event sehen.

[Quelle: Pressemitteilung]

[Video] Apple iPhone 13 Pro im Fast Unboxing

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.