Asus ZenFone 8 Mini: Die Kampfzwerge kommen näher

Bereits Mitte März hatten wir über die neue ZenFone 8-Serie von Asus berichtet, welche nach langer Abstinenz wieder einmal ein „kleines“ Smartphone im Portfolio haben soll. Nun zeigt das Asus ZenFone 8 Mini sich in der Geekbench-Datenbank mit erstaunlichen technischen Daten. Ein echter „Kampfzwerg“ wird in Kürze erwartet.

Asus ZenFone 8 Mini ante portas

Glaubt man den Verkaufszahlen von Apple, dann sind kleine Smartphones wie das iPhone 12 Mini gar nicht so sehr gefragt. Verwunderlich, da gerade die iOS-Fraktion anfangs große Schwierigkeiten mit großen Displays hatte. Auch auf dem Android-Sektor wird es schwierig ein Device mit einer Display-Diagonale unter 6 Zoll zu finden. Sony versucht sich aktuell mit dem Xperia 10 III (6,0 Zoll) an die ehemalige Compact-Serie heranzutasten. Doch hier mangelt es an der Premium-Ausstattung. Das Asus ZenFone 8 Mini könnte hier mit einem 5,92 Zoll „kleinen“ AMOLED-Display eine echte Alternative bieten.

Denn wie nun ein Geekbench-Datenbankeintrag dokumentiert, ist der „Kampfzwerg“ mit einem Snapdragon 888 Octa-Core-Prozessor und unglaublichen 16 GB Arbeitsspeicher aufgetaucht. Die Werte sind beim Single-Core-Durchlauf mit 1.121 Punkten und im Multi-Core-Test 3.662 Punkten entsprechend beeindruckend. Wir möchten an der Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass derartige Einträge sich leicht manipulieren lassen und in der Vergangenheit auch gefälscht wurden. Doch das Asus ZenFone 8 Mini mit der Modellnummer ASUS_ZS590KS (ASUS_I006D) wurde bereits unter dem Codenamen „Sake“ bei der EEC-Zertifizierung bestätigt.

Asus ZenFone 8 Mini im Geekbench

Weitere technische Daten bekannt

Aus diesem offiziellen Eintrag wissen wir auch von dem „kleinen“ Samsung-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel und einer Bildwiederholrate von 120 Hertz. Die Hauptkamera soll einen 64-Megapixel-IMX686-Hauptsensor von Sony verbaut haben. Weitere Modelle der ZenFone 8-Serie sind das Zenfone 8 und 8 Pro mit eventueller „Flip“-Kamera. Einen offiziellen Launch-Termin gibt es noch nicht. Doch lang kann es nicht mehr dauern, da die Jahre davor der Mobile World Congress Ende Februar in Barcelona für die Präsentation genutzt wurde.

[Quelle: Geekbench | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares