Aus dem Apple iPhone 14 mini wird ein Apple iPhone 14 Max

Es war fast abzusehen: das Apple iPhone 13 mini wird bereits das letzte seiner Art sein. Denn im kommenden Jahr wird es laut dem in Apple-Fragen wohl bekanntesten Analysten Ming-Chi Kuo kein iPhone 14 mini geben. Stattdessen soll der Konzern ein besonders preiswertes Apple iPhone 14 Max einführen. Aus Mini wird Max.

 

Das Apple iPhone 12 mini war kein Verkaufsschlager

Lang müssen Apple-Fans nicht mehr auf die neue Apple iPhone 13-Serie warten. Und dieser wird das iPhone 13 mini noch erhalten bleiben. Will man dem wohl bekanntesten Analysten Ming-Chi Kuo Glauben schenken, dann wird es wohl auch das letzte Modell in „kleiner“ Ausführung bleiben. Es ist inzwischen hinlänglich bekannt, dass sich Cupertino keinen Gefallen mit dem im November 2020 präsentierten iPhone 12 mini getan hat. Das 5,4 Zoll (2.340 x 1.080 Pixel) „kleine“ Smartphone ist an sich keine schlechte Idee gewesen. Nur schauen inzwischen auch Apple-Kunden auf den Preis. Gerade wenn der eine Rolle spielt, entscheiden sich viele Kunden eher für die knapp 300 Euro günstigere Neuauflage des Apple iPhone SE.

4x Apple iPhone 14 – aber ohne ein iPhone 14 mini

Dennoch glaubt Kuo das es auch 2022 vier Modelle des wohl weltweit beliebtesten Smartphones geben wird. Doch aufgrund der in den USA schlechten Verkaufszahlen eben kein Apple iPhone 14 mini. Stattdessen wird das 2022-Portfolio wohl wie folgt aussehen:

  • iPhone 14 (6,1 Zoll)
  • iPhone 14 Max (6,7 Zoll)
  • iPhone 14 Pro (6,1 Zoll)
  • iPhone 14 Pro Max (6,7 Zoll)

Und ausgerechnet soll das größte auch das preiswerteste iOS-Smartphone werden. Laut Kuo ist mit einem Preis von 900 US-Dollar zu rechnen. Weitere Details sind seiner Meinung nach ein unter dem Retina-Display verbauter Touch ID-Fingerabdrucksensor. Lang genug hat es ja gedauert möchte man Timm Cook zurufen. Auf Seiten der Pro-Fraktion ist von einer neuen 48-Megapixel auflösenden Hauptkamera die Rede. Das wäre dann gleich viermal soviel wie aktuell geboten werden. Und hier sind die Foto-Ergebnisse schon Maßstab für andere Hersteller.

Apple iPhone SE 2022 kommt im 1. oder 2. Quartal 2022

Apple iPhone SE 2020

Aber auch für Pfennigfuchser der iOS-Fraktion gibt es positive Nachrichten. Denn das nicht nur einmal prognostizierte Apple iPhone SE der bereits dritten Generation soll nun endlich in der ersten Jahreshälfte 2020 erscheinen. Optisch werden die Unterschiede marginal seien. Das Upgrade resultiert auf einen aktuellen SoC (System on a Chip) der auch einen LTE-5G-Support bieten wird.

[Quelle: 9to5Mac | via t3n]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.