Comeback des Xiaomi Redmi Note 8 geplant? Bitte nicht!

Sollte sich der Anfangsverdacht bestätigen, dass Xiaomi kommende Woche mit dem Redmi Note 8 ein Smartphone aus dem Jahre 2019, uns 2021 wieder als neu verkaufen möchte, dann wäre wohl ein Zeitpunkt erreicht, wo wir uns überlegen müssen ob dieses Unternehmen noch unser Vertrauen verdient.

Xiaomi macht im Augenblick nichts als Ärger!

Das der chinesische Smartphone-Hersteller mit gefühlt jeder Woche mindesten einem neuen Smartphone um die Ecke kommt, daran haben wir uns mittlerweile gewöhnt. Das es dann aber wie im Fall des Poco M3 Pro 5G dann eine Woche später in Deutschland technisch gesehen ein und dasselbe Smartphone in Form des Redmi Note 10 5G für 70 Euro weniger gibt, dürfte dann zumindest die ärgern die zu viel bezahlt haben. Mit dem aktuellen Teaser mit dem Xiaomi jedoch aktuell auf Twitter wirbt, würde das chinesische Unternehmen vermutlich komplett unser aller Vertrauen verlieren.

Die #RedmiNote8 Serie hat jetzt weltweit mehr als 25 Millionen Einheiten verkauft! Während wir diesen Meilenstein feiern, freuen wir uns, Ihnen den #ThePerformanceAllStar – das #RedmiNote8 2021 – vorstellen zu können. Bleiben Sie dran!

Xiaomi Redmi Note 8 2021

Im Detail verstehe ich das so, dass uns Xiaomi kommende Woche ein zwei Jahre altes Mittelklasse-Smartphone noch einmal unter der Flagge „Redmi Note 8 2021“ als neu verkaufen möchte. Inzwischen sind wir bei dem Redmi Note 10 angekommen. Eine Serie die durch unendlichen Modelle ohnehin schon kaum überschaubar ist. Bereits für den 26. Mai ist mit dem Redmi Note 10 Ultra ein weiteres Modell geplant.  Alten Wein in neuen Schläuchen zu verkaufen ist ein Umstand, den wir nur von Huawei und Honor aus der Vergangenheit her kennen.

Gewalt ist auch keine Lösung!

Hier war das Unternehmen aber zu den Maßnahmen aufgrund der US-Sanktionen und der mangelnden Material-Beschaffung mehr oder weniger gezwungen worden. Xiaomi scheint das freiwillig zu machen, mit dem ganz klaren Absichten den Markt mit seinen Smartphones zu überschwemmen. Zumindest lässt sich optisch auf dem Teaser kein Unterschied erkennen. Auch im Jahre 2021 bekommen wir für die Frontkamera eine „Waterdrop“-Notch. Gerüchten zufolge, soll zumindest der Snapdragon 665 Prozessor gegen einen MediaTek Helio G85-SoC (System on a Chip) getauscht werden. Fraglich wie lange sich Kunden dieses gewaltige und massive Auftreten des Konzerns noch gefallen lassen. Aktuell obsiegt der Geiz, Smartphones besonders günstig zu kaufen zu können.

[Quelle: Twitter]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.