Das Google Pixel 4a geht und das Pixel 6a kommt – bald

Die Geschichte des Google Pixel 4a ist wohl einzigartig. Die einen werden mehr, die anderen weniger froh sein, dass nun dieses Kapitel als beendet gilt. Denn Mountain View hat das preiswerte Pixel-Smartphone von der Speisekarte genommen. Es ist nicht mehr verfügbar.

 

Das Google Pixel 4a ist Geschichte

Google Pixel 4a Prophezeiung

Das Google Pixel 4a wird nicht nur in Verbindung mit Mountain View im besonderen Maße im Gedächtnis bleiben. Auch unser allzeit beliebter YouTuber, selbsternannter Analyst und Tippgeber Jon Prosser hat speziell bei diesem Smartphone die ein oder andere Lehrstunde erhalten. Ähnlich dem Samsung Galaxy S21 FE ist das Pixel 4a wohl das Smartphone, welches man am häufigsten prognostiziert hatte, dann aber doch nicht erschien. Am 3. August 2020 war es dann aber doch soweit, wenngleich sich deutsche Kunden ein weiteres Mal bis zum 1. Oktober gedulden mussten, um Google ihre 349 Euro im Tausch zu überreichen.

Kompakt, schnell und ausreichend

Dann folgte am 17. August 2021 ein Google Pixel 5a 5G, welches in aller Regel seinen Vorgänger vertrieben hätte. Aber nicht in diesem Fall. Denn das gab es nur in den USA und Japan für einen Preis von 449 Euro. War auch nicht ganz so tragisch, da die Unterschiede zum Google Pixel 4a nur marginal waren. Ein etwas größeres Display und der Akku hatte auch mehr auf den Rippen. Das 4a von Google hatte sich als kleiner Geheimtipp etabliert, da es mit seinem Snapdragon 730G Octa-Core-Prozessor, 6 GB RAM und 128 GB UFS-2.1-Speicher sehr kompakt und ausreichend bestückt war.

Google Pixel 6a

War daher, da das Smartphone nun weltweit von der Liste gestrichen wurde. Eigentlich immer ein gutes Zeichen für einen Nachfolger – also das Google Pixel 6a. Doch das soll ja nach Jon Prosser erst am 26. Mai gemeinsam mit der Pixel Watch auf der Google I/O 2022 vorgestellt werden. Aktuell bietet der Google Store ein Pixel 6 oder Pixel 6 Pro ab 649 Euro bei einem Smartphone-Kaufwunsch zur Auswahl an.

[Quelle: Google Store]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.