Das schwarze Schaf: Wo bleibt das Nokia 9.2 PureView?

HMD Global tut sich allen Anschein sehr schwer mit Flaggschiff-Smartphones. Während das Nokia 9 PureView schon so mit seiner Verspätung zu kämpfen hatte, scheint es ihm der geheimnisvolle Nachfolger gleichzutun. Der Start des Nokia 9.2 PureView soll erneut verschoben werden. Diesmal auf das 4. Quartal 2020. So zumindest eine gut informierte Quelle.

Juho Sarvikas, seines Zeichen Chief Product Officer von HMD Global hatte zuletzt das Nokia 1.3, Nokia 5.3 sowie das erste 5G-Smartphone des finnischen Herstellers – das Nokia 8.3 präsentiert. Gemeinsam mit der neuen Marketing-Strategie, in welcher der MI6-Agent James Bond 007, in dem Kinofilm „No Time to Die“ ein Nokia-Smartphone nutzen wird. Sucht man das schwarze Schaf in der Nokia-Familie, fällt einem unweigerlich das Nokia 9 ein. Das eigentliche Flaggschiff des finnischen Konzerns.

Das Nokia 9 ist das schwarze Schaf der Familie

Bereits das Nokia 9 PureView hatte einen mehr als holprigen Start. Kam es doch deutlich zu spät auf den Markt und damit trotz erster Carl Zeiss Penta-Kamera mit veralteter Technik, wie einem Snapdragon 845 Octa-Core-Prozessor. Und das in Zeiten wo Mitbewerber bereits den Nachfolge-SoC (System on a Chip) den Snapdragon 855 beziehungsweise 855 Plus verbaut haben.

Seitdem ist einige Zeit vergangen und das restliche Produkt-Portfolio ist bereits bei der dritten Generation angelangt. Von einem Nokia 9.1 PureView weit und breit nichts zu sehen. Später hieß es dann, man werde diese Generation überspringen und den Nachfolger Nokia 9.2 PureView benennen. Ursprünglicher Release – der Mobile World Congress 2020 in Barcelona. Doch wie wir alle wissen, musste die größte Mobilfunk-Messe wegen des Coronavirus Covid-19 ersatzlos abgesagt werden. Somit hat sich auch HMD Global unentschieden und vertagt den Release des Nokia 9.2 Pure View erneut.

Neuer Termin für das Nokia 9.2 Pure View ist das 4. Quartal 2020

Wie Nokiamob.net von einer Nokia Mobile internen Quelle erfahren haben will, soll es nun das 4. Quartal 2020 werden. Prinzipiell passt das auch ganz gut zur aktuellen Strategie von HMD Global. Denn das jüngst präsentierte Nokia 8.3 wird erst im 3. Quartal im Handel erscheinen. Auch der Kinostart von „No Time to Die“ wurde auf November 2020 verschoben. Ebenfalls würde das Nokia 9.2 dann von einem Snapdragon 865 partizipieren, anstelle des bisher geplanten Snapdragon 855 Prozessor.

Einige Kollegen gehen inzwischen schon von einer weiteren Namensänderung des Android-Smartphones aus. Um wieder mit den restlichen Modellen gleichziehen zu können, soll das Flaggschiff unter Umständen Nokia 9.3 PureView heißen. Was meint ihr? Wäre zumindest in der Geschichte der Smartphones auch ein Unikum.

[Quelle: Nokiamob.net | via Notebookcheck]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares